Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Solarenergie: Fortbildung für Erzieherinnen
Region Ronnenberg Nachrichten Solarenergie: Fortbildung für Erzieherinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.11.2017
Im Gemeinschaftshaus werden die Erzieherinnen mit dem Experimentierset vertraut gemacht. Quelle: Siegmund
Anzeige
Ronnenberg

Im Rahmen der Umsetzung des Ronnenberger Klimaschutzaktionsprogramms bietet die Stadtverwaltung in Kooperation mit Arno Mühlenhaupt vom Energie-LAB der IGS Mühlenberg eine Weiterbildung für Erzieherinnen zum Experimentieren mit erneuerbaren Energien an. Das Kooperationsprojekt der Leonore Goldschmidt Schule und der Werkstattschule Hannover zur Herstellung von Solar-Experimentiersets trägt den Namen „mini-Solar – Sonnenstrom für Kids“. Jugendliche Geflüchtete lernen und arbeiten in einer „Produktionsschule“ und stellen dabei die Experimentiersets her. Das Energie Lab Hannover unterstützt „mini-Solar“ mit Kursen für Erzieherinnen. Das Material wird von proklima, dem enercity Fonds in dem die Stadt Ronnenberg Mitglied ist, zur Verfügung gestellt. 

„mini-Solar“ ist ein Angebot für kleine Forscher, im Gebrauch robust und wegen der geringen elektrischen Spannungen völlig gefahrlos. Es beinhaltet eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit den Solarzellen erzeugten Sonnenstrom zu nutzen. Das Experimentierset eignet sich besonders für Vorschulkinder in einem Alter von 5  bis 6 Jahren und ist ein zusätzlicher Baustein zu den in Ronnenberger Einrichtungen seit langem bewährten Umweltprojekten wie etwa Baldur dem Energiezauberer. 

Im Rahmen der Weiterbildung, Mittwochs, am 15. und 22. November, wird Arno Mühlenhaupt den Erzieherinnen im Gemeinschaftshaus in Ronnenberg den Umgang mit dem Experimentier-Set näher bringen. Die Kindertagesstätten können die Sets ab Januar 2018 kostenlos verwenden.

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hoher Besuch im Deutschkurs: Stephanie Harms hat sich den Fragen der Teilnehmer gestellt. Dabei konnten die VHS-Schüler der Bürgermeisterin Aussagen zu ihrer politischen Zukunft entlocken. Sie werde definitiv für eine zweite Amtszeit kandidieren, sagte Harms.

17.11.2017

Die Koalitionspartner in Hannover haben für den Fall einer Regierungsbildung die Abschaffung der Kitagebühren beschlossen. Gut für die Eltern, meint Ronnenbergs Erster Stadtrat Torsten Kölle. Für die Kommune rechnet er dagegen mit Mehrkosten, die noch nicht kalkuliert werden können.

17.11.2017

Im Dezember soll der Stadtrat über den Bau einer neuen Grundschule in Empelde entscheiden. Strittig sind noch die Zügigkeit der neuen Einrichtung und die Größe der Klassenräume. Am Mittwoch berät der Finanzausschuss erstmals öffentlich über die Pläne der Verwaltung.

17.11.2017
Anzeige