Navigation:
Das Publikum ist begeistert.

Das Publikum ist begeistert.
© Heidi Rabenhorst

Ronnenberg

Helau! So feiern die Ronnenberger Karneval

Die Ronnenberger haben es den Jecken am Rhein erneut gezeigt – auch hier im Norden kann man Karneval feiern. „Lassen Sie sich überraschen, wir haben wieder viel für Sie vorbereitet“, kündigte Elferratspräsident Jürgen Kruse  bei der Eröffnung der Prunksitzung an.

Ronnenberg.  Sogar das Prinzenpaar aus Hannover gab sich die Ehre: Prinz Sascha I und Ihre Lieblichkeit Claudia I waren auf Einladung des gastgebenden Sozialverbandes nach Ronnenberg gekommen, der das Faschingsvergnügen gemeinsam mit dem Alt-Herren-Corps Hannover (AHC) ausrichtete. Zum dritten Mal feierten die Ronnenberger mit einer großen Prunksitzung Karneval.

Das Publikum war bestens aufgelegt. Das vierstündige Programm bot den 150 Besuchern alles, was zu einem gelungenen Abend gehört. Der niedersächsische Vizemeister der karnevalistischen Tänze, Janny Kühne, tanzte mit seiner Partnerin Syrena Friedrich. Die Prinzenehrengarden des hannoverschen Carneval Clubs (hcc) und der Hannoverschen Funken-Garde (HFG) traten auf. Und es gab Büttenredner wie Frank Gattermann, der als Bauer Frank aus Ostfriesland die Politik aufs Korn nahm.

Den meisten Applaus des Abends bekam gleich zu Beginn die siebenjährige Zoe als Tanzmariechen. „Das war wirklich toll, sie tanzt erst seit einem halben Jahr beim hcc“, sagte Elferratspräsident Jürgen Kruse, der durch den Abend führte. Für lang anhaltenden Applaus sorgten auch die Jungen und Mädchen der Funken-Garde mit ihrem Kindershowtanz „Was rappelt im Karton“. Kaum zu halten war das Publikum bei dem Auftritt von Michaela Porrmann, Susi Sander und Ilka Passior, die  als Jakob Sisters auf die Bühne kamen und „Adelbert, schenk mir einen Gartenzwerg“ und einen Tango performten, bei dem der Elferrat mitmachen musste. Mit von der Partie waren auch die Golden Sisters vom Carneval Club und die Herzensbrecher von der Funken-Garde. 

Nicht einfach gemacht hatte es sich die Jury bei ihrer Entscheidung für das beste Kostüm des Abends. Der erste Preis ging an Ellen Riggert aus Ronnenberg, die sich als Teufelchen verkleidet hatte. Clown Hans Mentner aus Ronnenberg landete auf Platz zwei, Dritter wurde Wilfried Breipohl aus Empelde als Pirat.

Und was wäre eine Prunksitzung ohne Ehrungen? Commodore Kruse verlieh Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms sowie Anneliese Militz und Hans-Hermann Blankenberg die heißbegehrten Karnevalsorden. Militz und Blankenberg haben ihn sich für ihr ehrenamtliches Engagement in der Ortsgruppe des Sozialverbandes verdient. „Und unsere Bürgermeisterin erhält ihn, weil sie bisher keine Prunksitzungen verpasst hat“, sagte Kruse. 

Von Heidi Rabenhorst


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.