Navigation:
Jürgen Fitz (links) und Hans Theo Rappmund (rechts) ehren Peter Mann (von links), Matthias Beil und Harald Jordan.

Jürgen Fitz (links) und Hans Theo Rappmund (rechts) ehren Peter Mann (von links), Matthias Beil und Harald Jordan.
© privat

Ronnenberg

Ronnenberger Schützen seit zehn Jahren verbunden

Gemeinsam stark: Die Ronnenberger Schützenvereinigung geht seit zehn Jahren gemeinsame Wege. Während der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand um Jürgen Fitz bestätigt. Peter Mann erhielt eine Auszeichnung für 50-jährige Vereinstreue.

Ronnenberg.  Gute Nachrichten hatte der Jürgen Fitz während der Jahresversammlung der Schützenvereinigung Ronnenberg zu überbringen. Mit 124 Mitgliedern steht der Verein auf soliden Beinen – und auch die finanzielle Lage sei aufgrund von Beiträgen, selbsterbrachten Leistungen und Spenden bezeichnete der Vorsitzende als „zufriedenstellend“. Der Schritt in eine gemeinsame Zukunft, den die beiden Vereine Schützengesellschaft von 1951 und der Schützengilde von 1955 vor fast genau zehn Jahren gegagen waren, hat sich offenbar bewährt. Das Jubiläum hatte die Vereinigung bereits am 20. Januar mit einer Feierstunde im Schützenhaus am Bauernwiesenweg gewürdigt. 

2006 waren Vertreter der Schützengilde an den Vorstand der Gesellschaft herangetreten, um einen Zusammenschluss beider Vereine zu bewirken. Die Gilde war zu klein geworden. Die Mitglieder beider Vereine stimmten zu , und so wurde ein Verschmelzungsvertrag verfasst, der zum 1. Januar 2008 inkraft getreten ist.

In der aktullen Jahresversammlung hatte Fitz alle Hände voll zu tun: Zunächst galt es, langjährige Mitglieder zu ehren: Peter Mann (50 Jahre) sowie Matthias Beil, Bettina Zschiegner, Jutta Wengler, Hans Herrmann Nuglisch und Harald Jordan (40 Jahre) erhielten von ihrem Vorsitzenden entsprechende Auszeichnungen.

Pokale gab es für die erfolgreichsten der 87 aktiven Schützen der Vereinigung. In insgesamt 23 Disziplinen und Klassen zeichneten die Schießsportleiter neue Vereinsmeister aus. Nach den weiteren Berichten bafenden die Mitglieder, dass der Vorstand seine Arbeit gut absolviert hatte. Dass drückten sie vor allem dadurch aus, das sie die Führung um den Vorsitzenden Fitz umgehend wiederwählten. Mit der Sicherheitsbelehrung und einem Dreifachen “Fein Korn“ auf das Deutsche Schützenwesen, den Kreis Deister Leine und die Ronnenberger Schützenvereinigung stimmte sich die Versammlung auf das kommende Jahr ein.

Von Uwe Kranz


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.