Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zehn neue Erstklässler in Benthe begrüßt
Region Ronnenberg Nachrichten Zehn neue Erstklässler in Benthe begrüßt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 12.08.2018
Im Spalier betreten die Erstklässler nach dem Gottesdienst den Schulhof der Grundschule. Quelle: Elena Everding
Benthe

Diese erste Klasse wird definitiv keine Platzprobleme im Unterrichtsraum haben: Zehn neue Erstklässler hat die Grundschule Benthe am Sonnabendmorgen bei ihrer Einschulungsfeier begrüßt. Diese begann mit einem Gottesdienst, anschließend gab es einige Vorführungen auf dem Schulhof und zum Ende wartete auf die ABC-Schützen ihre allererste Schulstunde.

Auf dem Schulhof trafen die Erstklässler nach einem Gang durch das Spalier ein, das die älteren Schüler bildeten. Dort warteten bereits die Familien auf die zehn Kinder. Schulleiterin Ute Braß hieß die Jungen und Mädchen ebenfalls willkommen. Auch die Kinder des Benther Kindergartens hatten sich etwas einfallen lassen und führten einen Tanz auf.

Auch die Benther Kindergartenkinder führen einen Tanz für die Erstklässler auf. Quelle: Elena Everding

Die Drittklässer zeigten, unter anderem verkleidet als Marienkäfer, ein Theaterstück über Buchstaben und sangen anschließend ein Lied. „Herzlich willkommen!“ riefen die Kinder am Ende ihren neuen Mitschülern zu.

Eine ganz besondere Aufgabe kommt in diesem Schuljahr den Viertklässler zu. Sie übernehmen für die Erstklässler Patenschaften und helfen ihnen so, sich in der Schule zurechtzufinden. Als Willkommensgeschenk hatten sie eine kleine Schultüte und Frühstücksset mit dem Namen des jeweiligen Erstklässlers gebastelt. Die Viertklässler machten deutlich: Sie sind für ihre Paten da, wenn sie traurig sind, Streit haben, alleine sind oder Trost brauchen. Geplant sind für das Schuljahr auch gemeinsame Unternehmungen beider Klassen.

Der erste Tag endete für die frisch gebackenen Schüler mit ihrer ersten Schulstunde bei Klassenlehrerin Anna-Lena Jochens, in der sie eine Geschichte hörten und Lieder singen. Derweil warteten die Eltern draußen auf dem Schulhof bei Kaffee und Kuchen auf ihre Kinder.

Die geringe Zahl der Erstklässler in diesem Jahr ist in Benthe nicht die Regel. Im vergangenen Jahr waren es 16 Schüler, für das nächste Jahr gibt es 22 Anmeldungen, sagte Braß. „Meist sind es so um die 20 Erstklässler“, stellte sie fest. Die extrem kleine Klasse habe sowohl Vor- als auch Nachteile: Die Kinder hätten viel Platz im Klassenraum, man kenne sich gut. „Es könnte aber auch schwieriger für sie sein, Freundschaften zu knüpfen“, sagte die Schulleiterin.

Die Drittklässler haben extra für die Einschulung ein Theaterstück einstudiert. Quelle: Elena Everding

 

Immerhin sind gleich viele Jungen und Mädchen eingeschult worden. Die Existenz der Grundschule Benthe wird von der Stadt laut Braß trotz der wenigen Schüler nicht infrage gestellt. „Ich hoffe, dass es die Schule noch lange gibt“, sagte sie.

Von Elena Everding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der erste Antrag der Jugendvertretung ist abgearbeitet. Aber auch sonst zieht der stellvertretende Jugendbürgermeister Hendrik Pieper eine positive Zwischenbilanz.

10.08.2018

Der „Stoning Roll“ macht auf seinem Weg als Friedenssymbol auf dem Weg nach BBerlin Station in Ronnenberg. Jeder, der möchte, darf mitziehen.

10.08.2018

In Ronnenberg, Hemmingen, Wennigsen und Gehrden kündigt die Polizei für Montag, 13. August, die nächsten Überwachungen an.

10.08.2018