Navigation:
Aufmerksame Nachbarn haben einen Einbruch im Rohrweg verhindert.

Aufmerksame Nachbarn haben einen Einbruch im Rohrweg verhindert.
© dpa

Empelde

Anwohner verscheuchen Einbrecher

Das Auftauchen aufmerksamer Nachbarn hat am Donnerstag einen Einbruch in Empelde verhindert. Der Täter hatte versucht, in die Terrassentür eines Wohnhauses im Rohrweg aufzuhebeln, konnte aber trotz Einsatzes eines Polizeihubschraubers unerkannt flüchten.

Empelde.  Anwohner haben am Donnerstagabend im Rohrweg einen Einbruchsversuch unterbunden. Gegen 18 Uhr überraschten sie einen Mann dabei, wie er versuchte, mit einem Schraubendreher die Terassentür eines Wohnhauses aufzuhebeln. Der Täter konnte unerkannt flüchten, auch eine Sofortfahndung unter Einsatz eines Polizeihubschraubers führte nicht zum Erfolg. 

Die Anwohner konnten der Polizei allerdings eine Beschreibung des Einbrechers geben. Der Mann war etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und trug eine dunkle Stoffjacke sowie eine Strickmütze. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05109) 517115 mit dem Polizeikommissariat in Ronnenberg in Verbindung zu setzen.

Zu einem weiteren Einbruch kam es im Verlauf des Donnerstags in der Karl-Serbent-Straße. Zwischen 7.30 und 21 Uhr betraten unbekannte Täter den unverschlossenen Wintergarten eines Einfamilienhauses, warfen mit einem Pflasterstein die Durchgangstür zum Haus ein und entwendeten Wertsachen in unbekannter Höhe. 

Von Björn Franz


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.