Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vörie soll 2019 ein neues Feuerwehrauto bekommen
Region Ronnenberg Nachrichten Vörie soll 2019 ein neues Feuerwehrauto bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 04.02.2018
Ortsbrandmeister Harmut Wissel (links) und Stadtbrandmeister Gunnar Scheele (rechts) befördern Ines Dankenbrink (von links), Udo Handschur und ernennen Constantin Schmidt sowie Andreas Brandt zu Feuerwehrmännern. Quelle: Ingo Rodriguez
Vörie

 Für die Ortsfeuerwehr Vörie beginnt in den nächsten Monaten eine umfangreiche Planungsphase: Im nächsten Jahr soll nach dem städtischen Feuerwehrbedarfsplan als Ersatz für das 25 Jahre alte Löschfahrzeug ein neues Tanklöschfahrzeug mit eingebauter Pumpe gekauft werden. Ende 2018 sollen die Vorbereitungen für die Anschaffung beginnen. Das kündigte Ortsbrandmeister Hartmut Wissel in der Jahresversammlung im Dorfgmeinschaftshaus an. Er geht davon aus, dass angesichts der Preissteigerungen die im Bedarfsplan vorgesehenen 140.000 Euro für den Kauf nicht ausreichen werden. „Da wird eine Anpassung notwendig sein“, sagte Wissel.

Vöries Ortsbrandmeister hatte zuvor in seiner Bilanz von zehn Einsätzen im vergangenen Jahr berichtet – darunter achtmal wegen Beseitigungen von Wespennestern, ein Brand und eine technische Hilfeleistung. „Ganz genau die gleiche Bilanz wie im Jahr 2016“, sagte Wissel. Kaum verändert haben sich auch die Mitgliederzahlen: Derzeit leisten unverändert 25 Aktive ihren Dienst in der Einsatzabteilung. Dazu kommen unverändert sechs Passivmitglieder. Nur die Anzahl der Förderer ist um ein Mitglied angewachsen auf nun 40. Insgesamt zählt die Ortsfeuerwehr 71 Mitglieder.

Kassenwart Holger Dettmer wurde für weitere drei Jahre einstimmig in seinem Amt bestätigt. Constantin Schmidt und Andreas Brandt traten gleich zweimal in der Versammlung positiv in Erscheinung: Die beiden Anwärter wurden für eine 100-prozentige Betiligung an den Diensten geehrt und später von Stadtbrandmeister Gunnar Scheele zu Feuerwehrmännern ernannt.

Keinen einzigen Dienst haben im vergangenen Jahr auch der Ortsbrandmeister, Schriftführerin Marleen Wissel und die stellvertretende Ortsbrandmeisterin Ines Dankenbrink versäumt. Dankenbrink wurde zur Hauptlöschmeisterin befördert, Udo Handschur zum 1. Hauptfeuerwehrmann.

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ronnenberger haben es den Jecken am Rhein erneut gezeigt – auch hier im Norden kann man Karneval feiern. „Lassen Sie sich überraschen, wir haben wieder viel für Sie vorbereitet“, kündigte Elferratspräsident Jürgen Kruse  bei der Eröffnung der Prunksitzung an.

07.02.2018

In der Nacht von Freitag auf Sonnabend haben sich in Ronnenberg zwei Unfälle ereignet, bei denen die Verursacher geflüchtet sind. Es werden Zeugen gesucht.

04.02.2018

Die Polizei sucht Unbekannte, die in Empelde versucht haben, in ein Haus einzubrechen. Die Täter gaben auf, weil die Kellertür zu gut gesichert war. 

04.02.2018