Navigation:
Hermann Burchard erhält die Ehrenmitgliedschaft von Heiko Schaper (l.) und Reinhard Ludowig.

Hermann Burchard erhält die Ehrenmitgliedschaft von Heiko Schaper (l.) und Reinhard Ludowig.
© Heidi Rabenhorst

Ronnenberg

Hermann Burchard wird Ehrenmitglied

Hermann Burchard, Gründer und langjähriger Leiter des Jagdhornbläsercorps Calenberg, hat die Ehrenmitgliedschaft erhalten. Den festlichen Rahmen bildete die Weihnachtsfeier in der Alten Kapelle in Weetzen. Burchard setzt sich seit Jahrzehnten auch für den Erhalt der Kirche ein.

Weetzen.  Mit einem musikalischen „Fürstengruß“ hat das Jagdhornbläsercorps Calenber seine traiditionelle Weihnachtsfeier in der Alten Kapelle in Weetzen eröffnet. Bald darauf erschallte die „Hegewaldfanfare“.  „Diese Fanfare wird nur bei festlichen Anlässen gespielt, und heute wollen wir ein ganz besonderes Mitglied unserer Gemeinschaft ehren“, kündigte der Vorsitzende Heiko Schaper an. Seine Laudatio galt Hermann Burchard. Der Landwirt aus Weetzen habe die Entwicklung der Jagdhornbläsernachhaltig geprägt und sich auch Verdienste als musikalischer Leiter erworben, sagte Schaper.

Auf Initiative einiger Eltern aus Weetzen gründete Hermann Burchard 1974 eine Jagdhornbläsergruppe für Kinder. „Wir haben in den ersten Jahren im Keller der Familie Burchhard geprobt“, erinnerte sich Schaper. Der Takt habe Burchard mit einem hölzernen Kochlöffel auf der Tischplatte vorgegeben. Ausstaffiert mit Kniebundhose, kariertem Hemd, Wolljanker und Jägerhut präsentierte sich die Bläsergruppe später  in einheitlicher Tracht bei den Auftritten. Neben dem Gründer gehören nur noch zwei Mitglieder der ersten Stunde noch immer dem Jagdhornbläsercorps an: Reiner Ehlers und Christoph Burchard.

„Bis zum heutigen Tage nimmt Hermann Burchard als Senior der Gruppe mit 83 Jahren regelmäßig an den Proben teil und ist noch bei vielen Einsätzen mit dabei“, betonte Schaper.

Mit einer Spende von 730 Euro bedankte sich das Corps im Anschluss bei Nikolaus Derben und Walter Frankenfeld vom Verein für Denkmalpflege für die Gastfreundschaft bei den wöchentlichen Übungsabenden. Jürgen Grages, Nina Röhrig, Christian Baxmann, Reinhard Ludowig und René Seidensticker für erhielten Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. 

Von Heidi Rabenhorst


Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.