Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschule: Architekten bewerben sich
Region Ronnenberg Nachrichten Grundschule: Architekten bewerben sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 30.07.2018
Auf dem C-Platz der Bezirkssportanlage soll die neue Grundschule entstehen. Hinter den Bäumen links befinden sich Gebäude der Marie Curie Schule. Quelle: Uwe Kranz
Anzeige
Empelde

Die Stadtverwaltung sucht ein Architekten für die Planung der neuen Grundschule in Empelde Auf dem Hagen. Ein entsprechender Wettbewerb hat gerade begonnen. Insgesamt 23 Büros können ihre Vorschläge bis zum 19. September dieses Jahres abgeben.

Während eines Treffens mit interessierten Architekten in der Marie Curie Schule in der vergangenen Woche haben Vertreter der Verwaltung die Ausschreibung der Planung erläutert und Fragen der potenziellen Planer beantwortet. 29 Büros inklusive der Nachrücker, waren nach Aussage von Cord Hennies vom Team Gebäudewirtschaft der Stadtverwaltung ursprünglich an einer Umsetzung interessiert, sechs von ihnen haben aus Kapazitätsgründen einen Rückzieher gemacht. Die Verwaltung hofft nun darauf, dass die verbliebenen 23 Kandidaten auch am Ende der Frist eine Bewerbung vorlegen. Damit das Preisgericht am 19. Oktober dann über die Vergabe des Auftrages neutral entscheiden kann, werden die Bewerbungen ohne Absender nur unter einer Kennnummer eingesandt, wie Hennies erläutert.

Die Politik hatte lange über die Ausführung der neuen Grundschule gestritten und am Ende auch keine Einigung erzielt. Streitthemen waren die Anzahl der Züge in den dann zwei Empelder Grundschulen und die Größe der Klassenräume in der neuen Einrichtung. Eine Mehrheit aus SPD, Grünen, AfD und Linken hatte sich letztlich aber für eine dreizügige Grundschule Auf dem Hagen entschieden. Auf diese Weise soll in der vorhandenen Grundschule in der Barbarastraße mehr Raum pro Schüler geschaffen werden. Die dortige Theodor-Heuss-Schule könnte von derzeit fünf auf drei Züge reduziert werden. Weitere Modernisierungen sollen zudem die Unterrichtsbedingungen in der alten Einrichtung verbessern helfen.

Ein weiterer charakteristischer Punkt der Planung für die neue Grundschule werden die mit 80 Quadratmetern Fläche großzügig ausgelegten Klassenräume sein. Ein Aspekt, den CDU, Freie Wähler und FDP im Rat der Stadt ebenfalls abgelehnt hatten. Die von diesen drei Parteien gebildete Gruppe 2 wollte nur 70 Quadratmeter Raumfläche bewilligen. Auch eine eigene Turnhalle soll die Schule bekommen, die auf der Fläche eines Sportplatzes, dem C-Platz der Bezirkssportanlage, entstehen wird. Die Kosten für das gesamte Bauvorhaben werden auf 13,74 Millionen Euro geschätzt. Dazu kommen die Kosten für die Umgestaltung der Theodor-Heuss-Schule.

Nach bisherigen Planungen könnte 2020 mit dem Bau der neuen Lehreinrichtung begonnen werden. Nach der Hoffnung von Politik und Verwaltung soll der Unterricht in der Grundschule Auf dem Hagen mit Beginn des Schuljahres 2022/2023 starten.

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieses Projekt war dem Jugendparlament von Anfang an sehr wichtig: Am 17. August soll im Freibad Empelde eine Party steigen. Teilnehmer müssen sich allerdings anmelden.

29.07.2018

Picknick auf dem Gipfel – mit Fernglas und Fotoapparat: Rund 500 Besucher haben die begrünte Kalihalde in Empelde bestiegen, um dort in etwa 130 Metern Höhe die Mondfinsternis zu verfolgen.

28.07.2018

Ende einer Ära: Rainer und Ulla Fricke geben schweren Herzens in fünfter Generation wegen Überlastung ihren traditionsreichen Getränkehandel auf. Der Familienbetrieb wird nach 112 Jahren geschlossen.

28.07.2018
Anzeige