Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Freibad erfüllt erste Erwartungen
Region Ronnenberg Nachrichten Freibad erfüllt erste Erwartungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.12.2017
Das Freibad in Empelde befindet sich derzeit in einer Art Winterschlaf. Quelle: Uwe Kranz
Anzeige
Empelde

 Das Wetter mit Schnee, Regen und kalten Temperaturen macht derzeit nur wenigen Lust auf einen Freibadbesuch. Der Herbst ist allerdings für die Verwaltung und die Politik in Ronnenberg die Zeit Bilanz zu ziehen. Und der erste Saisonbericht nach der Sanierung des Freibades fällt durchaus positiv aus: Trotz der ungünstigen Witterung im insgesamt zu kühlen Sommer haben die Einnahmen mit 18.122,50 Euro die kalkulierten 18.000 Euro knapp überschritten. 

Nach leichten Bauverzögerungen wurde das Bad erst am 1. Juni wieder eröffnet. Damit ist 2017 nicht realistisch mit zurückliegenden Jahren vergleichbar. Mit 7961 zahlenden Badegästen – dazu kommen 952 Mitglieder der Rettungsdienste, die seit 2017 keinen Eintritt mehr zahlen müssen – lag der Besucherzuspruch aber deutlich über der Zahl aus 2016 mit 4470 Besuchern. Auch im vergangenen Jahr war die Saison aufgrund der Bauarbeiten verkürzt.

Der offizielle Eröffnungstag am 11. Juni war mit 1161 Gästen gleichzeitig der besucherstärkste Tag des Jahres. Auch die vier folgenden Tage in der Statistik lagen im Juni und Juli, was auf die widrige Witterung in den restlichen Sommermonaten hindeutet. An acht Tagen wurden die Tore des Bades wegen der ungünstigen Voraussetzungen sogar gar nicht geöffnet. Dies soll auch in Zukunft die absolute Ausnahme bleiben, schließlich ist die Wassertemperatur nach Einbau der Beheizungsanlage mit 24 Grad garantiert, unabhängig von den Außentemperaturen.   

Die Restarbeiten im Freibad sind indes beinahe abgeschlossen. Die Kostenberechnung macht dabei Hoffnung, dass keine weitere Nachfinanzierung notwendig ist. Inklusive der Abdeckung für das erwärmte Becken, die mit 61.800 Euro veranschlagt wird, belaufen sich die Gesamtkosten der Sanierung nach letzten Berechnungen auf rund 1.265.490 Euro. Inklusive einer Spendensumme von rund 15.000 Euro bliebe somit von der beschlossenen Finanzierungssumme ein Überschuss von etwa 27.195 Euro. 

Der Anschaffung einer Beckenabdeckung steht somit nichts mehr im Wege. Auch nicht letzte Bedenken von Ratspolitikern, dass solche Einrichtungen vermehrt von Vadalen oder Personen, die außerhalb der Öffnungszeiten illegal das Bad benutzen, beschädigt werden könnten oder die Abdeckung aufgrund einer komplizierten Handhabung häufig ungenutzt bliebe. Cord Hennies vom Team Gebäudewirtschaft konnte diese Befürchtungen nach Rücksprache mit anderen Komunen zerstreuen. Vadalismus ist demnach an solchen Einrichtungen kaum bekannt, und auch das Öffnen und Schließen der Abdeckung dauere nur wenige Minuten. Geplant ist die Installation der Vorrichtung nun im Frühjahr, rechtzeitig zur neuen Freibadsaison. 

Vorgreifend auf die Badezeit 2018 gilt es nun für die Stadt Ronnenberg mit dem Pfund der neuen Ausstattung des Freibades in der Öffentlichkeit zu wuchern, um den Zuspruch bei den Badegästen weiter zu erhöhen. Dazu gehört vor allem die garantierte Badetemperatur vom mindestens 24 Grad. Aber auch das überdurchschnittlich ausgestattete Planschbecken macht das Freibad Empelde interessant – vor allem für Familien. Ein entsprechendes Werbekonzept muss noch erstellt werden. 

Einen kleinen Baustein wollen die Ratspolitiker während ihrer Sitzung am Mittwoch, 13. Dezember, um 18 Uhr in der Aula der Marie Curie Schule aber schon auf den Weg bringen. Saisonkarten sollen, bei einem Kauf bis vier Wochen vor Badestart, mit einem Rabatt von 10 Prozent angeboten werden. Nach der erwarteten Zustimmung der Bürgervertreter könnte der Verkauf dieser Langzeitickets noch rechtzeitig vor Weihnachten beginnen. 

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weetzen ist als Ort mit einem überdurchschnittlich hohen Gemeinschaftsgefühl und Traditionsbewusstsein bekannt. Dies haben die Einwohner auch wieder durch ihren Besuch des Weihnachtsmarktes an de Alten Kapelle unter Beweis gestellt. 

13.12.2017

Der Handballjugendförderkreis Empelde hat eine neue Aufklärungskampagne gestartet, um Kinder und Jugendliche vor den Folgen von Alkoholmissbrauch zu warnen. Denn: Laut einer aktuellen Studie ist der Trend besorgniserregend.

11.12.2017

165 Jungen und Mädchen der Regenbogenschule Weetzen haben am Mittwochnachmittag mit Eltern, Geschwistern und Großeltern ein Lichterfest gefeiert. Alle acht Klassen der Grundschule hatten für die Feier etwas vorbereitet.

11.12.2017
Anzeige