Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Empelde: Spiel und Spaß im Handballcamp
Region Ronnenberg Nachrichten Empelde: Spiel und Spaß im Handballcamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.10.2018
Der Handballnachwuchs feilt an der richtigen Taktik. Quelle: Heidi Rabenhorst
Empelde

Während der ersten Tage der Herbstferien dreht sich für 62 Jungen und Mädchen von sechs bis 18 Jahren alles um den Handball. In den Sporthallen an der Barbarastraße und am Sportpark haben sie ihren Spaß im Jugendcamp des TuS Empelde. TuS-Trainer wie die Lehrerin Alina Feckler oder die Schülerinnen Liane Nguyen haben dafür auf ihre Ferien verzichtet, um für ihre Schützlinge die Handballferien gestalten zu können.

Das mittlerweile 7. Herbstcamp beim TuS Empelde hat in diesem Jahr allerdings etwas anders begonnen. Rund 46 Kindern und Jugendliche der lila-weißen Sportler haben sich mit ihrer Teilnahme beim Benther-Berg-Lauf schon mal sportlich auf das Handballcamp eingestimmt. Jeweils zwei Trainingseinheiten täglich stehen seither auf dem Programm.

„Wir danken den Eltern für die tolle Unterstützung und die vielen Essensspenden“, sagte Jugendwartin Denise Csepke. Auch der Handballjugend-Förderkreis, der das Camp finanziert hat, verdiene ein Riesenlob. Mehr als 1200 Euro brachte der Unterstützerkreis auf und bot damit den 62 Nachwuchsspielern von den E- bis zu den A-Junioren eine warme Mahlzeit an.

Auch die Stadt Ronnenberg ist an dem Erfolg des kostenlosen Ferienangebots beteiligt. „Die Stadt stellt die Sporthallen am Sportpark und an der Barbarastraße kostenlos zur Verfügung“, hebt Rüdiger Waldeck hervor, Vorsitzende des Jugendhandballförderkreises. Sein Dank gilt zudem allen ehrenamtlichen Helfern, die das Projekt tatkräftig unterstützen.

Zwischen den Einheiten stärken sich Karina (10), Nele (12) und Jasmin (11) an der Obst- und Gemüsebau. Quelle: Heidi Rabenhorst

Beeindruckt von der Aktion zeigte sich auch Bürgermeisterin Stephanie Harms, die am letzten Tag des Feriencamps nicht nur am traditionellen Pizza-Essen teilnimmt, sondern erstmals auch in der Halle mit den Teilnehmern übernachtet. „Was hier geleistet wird, ist wirklich super“, sagte die Rathauschefin.

Auch Nachwuchshandballerin Nike stimmt in das Lob ein: „Es ist richtig toll, dass ich jetzt eine Woche lang etwas mit meinen Freunden aus dem Sportverein unternehmen kann“, verrät die Zehnjährige, die schon zum dritten Mal dabei ist. Ihre Freundin Lara (11) freut sich besonders auf das Eltern-Kind Turnier und die gemeinsame Übernachtung in der Sporthalle. „Da können wir in der Nacht wieder richtig schön klönen. Das macht total viel Spaß.“

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Woche lang hatte das Kunstprojekt im August im Ronnenberger Heimatmuseum pausiert. Am Tag der Deutschen Einheit rollte der Stein dann aber pünktlich durch das Brandenburger Tor.

04.10.2018

Zu Stoßzeiten sorgt der Schleichverkehr allem Anschein nach doch zu größeren Belastungen im Stadtgebiet. Autofahrer berichten von Fahrzeiten bis zu 25 Minuten von Empelde nach Ronnenberg.

07.10.2018

Die Welt aus der Sicht von Kindern erklären: Am bundesweiten Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ haben rund 50 Kinder die Michaeliskirche erforscht und sich die Kirchenorgel erklären lassen.

03.10.2018