Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das Ende Robinien an der Benther Straße
Region Ronnenberg Nachrichten Das Ende Robinien an der Benther Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 05.12.2017
Kurz vor 11 Uhr am Dienstag sind von den Robinien nur noch Stümpfe zu sehen. Quelle: Uwe Kranz
Ronnenberg

 Die Bahn hat Verspätung. Diesmal betrifft diese Feststellung allerdings Arbeiten am Bahnübergang Benther Straße. Dort wird die Signalanlage durch eine moderne Einrichtung ersetzt. Dazu sollte am Dienstag eigentlich ein Autokran zum Einsatz kommen. Die Bahn verschob den Einsatz des Krans inklusive einer Vollsperrung des Übergangs allerdings kurzfristig auf Donnerstag. Das Gesamtprojekt mit weiteren halbseitigen Sperrungen beginnt nun am Mittwoch und dauert voraussichtlich bis zu 13. Dezember.  

Gesperrt war die Benther Straße am Dienstag aber dennoch. Der Bauhof fällte 16 stattliche, aber nicht mehr standsichere, Robinien. Dazu sollte eigentlich die geplante Sperrzeit des Übergangs seitens der Bahn genutzt werden. „Wir hatten schon alles vorbereitet und die Maschinen bestellt. Nun mussten wir es durchziehen“, erklärte XXX Rohde von der Verwaltung. Leidtragende sind die Autofahrer, die nun an zwei Tagen eine Umleitung inkaufnehmen müssen. Die Arbeiten gingen derweil schnell voran. Kurz vor 11 Uhr lag der letzte Baum schon auf dem Asphalt. Die Neuanpflanzung mit Säulenhainbuche oder Säulenahorn soll bis April 2018 abgeschlossen sein. Bis dahin werden auch die unebenen Gehwege saniert. „Das Ortsbild an dieser Stelle wird sich dadurch verändern“, hatte Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler vor den Arbeiten prophezeit. 

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In etwas mehr als einem Jahr starten die Feierlichkeiten zum Weetzer Dorfjubiläum. Die Organisatoren versuchen unter anderem mit dem Verkauf eines Kalenders und von Briefmarken mit örtlichen Motiven Geld zu sammeln. 

04.12.2017

Wenn es nach den Mitgliedern des Fachausschusses der Stadt Ronnenberg geht, müssen sich die Bürger der Stadt bei Fragen zum Waffenrecht bald an die Region Hannover wenden. Mit der Übertragung der Aufgaben spart die Stadt rund 30.000 Euro jährlich.

04.12.2017

Kameras und Mikrofone im Diakonielädchen Kids: Ein Filmteam des Norddeutschen Rundfunks (NDR) hat das Projekt in der Ronnenberger Straße in Empelde besucht und im Rahmen der Aktionswochen „Hand in Hand für Norddeutschland“ eine Reportage gedreht.

04.12.2017