Navigation:
Nur mit Stimme und Gitarre ausgestattet zieht Wolf Maahn die rund 100 Zuhörer in seinen Bann.

Es ist bereits eine kleine Tradition: Der Sänger und Songwriter Wolf Maahn hat am Sonnabend zum dritten Mal der KGS Ronnenberg einen Besuch abgestattet. Dass dieser für ihn ungewöhnliche Ort regelmäßig in  seinem Tournee-Kalender steht, hat auch etwas mit seiner gelebten Fannähe zu tun.

Ihnen liegt die SG 05 am Herzen: Erich Schmitz (von links), Uwe Bruns, Martina Sowada, Klaus Sonntag und Heinz Jacubeit.

Sie haben fast die Hälfte der Vereinsgeschichte hautnah miterlebt. Fünf Mitglieder der SG Ronnenberg 05 sind für ihre 50-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt worden.

Sozialpädagoge Ralf Willius vom Verein Smiley gibt Eltern Tipps, wie sie ihre Kinder an sicheren Umgang mit dem Internet heranführen können.

Was das Internet für junge Menschen so attraktiv macht und warum sie oft die Gefahren übersehen, war das Thema des Elternabends in der Regenbogenschule Weetzen. Referent Ralf Willius vom Verein Smiley informierte die Besucher über das Thema Medienkompetenz.

Die Plätze der Bezirkssportanlage und die Tennisanlage nebenan werden im Zuge des Schulneubaus aufgewertet oder werden für eine neue Nutzung umgebaut.

Die neue Grundschule in Empelde soll auf dem C-Platz der Sportanlage Auf dem Hagen gebaut werden. Eine Ersatzfläche dafür werde nicht gebraucht, hatte der Erste Stadtrat Torsten Kölle dazu festgestellt. Kosten kommen auf die Stadt dennoch zu.

Bürgermeisterin Stephanie Harms spricht bei der Gedenkveranstaltung an der Stele. 

In zwei Veranstaltungen haben die Ronnenberger Bürger der Reichspogromnacht von 1938 gedacht. Der Förderverein Erinnerungsarbeit ludt am Mittwochabend ins Gemeinschaftshaus, die offizielle Veranstaltung der Stadt fand am Donnerstagmittag statt.

Die Polizei hat das Missverständnis aufgeklärt.

Die Nachricht kursierte seit Mittwoch in den sozialen Netzwerken: Ein Kind ist in Ronnenberg aus einem schwarzen Lieferwagen heraus angesprochen worden. Die Polizei gab gestern besorgten Eltern  Entwarnung: Es handelte sich um ein Missverständnis.

Der Vorstand mit Joachim Bauer (v.l.), Hans-Joachim Tilgner, Werner Detsch, Martina Schramm-Gehrke, Wolfgang Dreyer und Reiner Gehrke.

Der gemeinnützige Verband Wohneigentum verliert landesweit viele Mitglieder. Gegen den Trend agiert der Kreisverband Hannover-Land, der erneut für seine erfolgreiche Mitgliederwerbung geehrt wurde. 

Auf der Holtenser Straße in Linderte wird es mehrfach am Tag ziemlich eng.

Der Ortsrat in Linderte strebt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 auf der Ortsdurchfahrt an. Bei der Umsetzung soll jetzt ein Modellversuch des Landes helfen.

Die Schüler nutzen die guten Kontaktmöglichkeiten mit den Ausbildungsunternehmen.

Die Voraussetzungen sind perfekt: Bei der Ausbildungsmesse „startklar!“ in Empelde können Schüler den direkten Kontakt zu den Unternehmen aufnehmen. „Eine einmalige Chance“, wie Schulleiter Frank Hellberg sagt. 

Mit der Entschlammung des Ententeiches beginnen die Vorarbeiten für den neuen Quartiersplatz in Empelde.

Viel diskutiert, vor allem wegen der Kosten von rund 145.000 Euro, wurde der neue Quartiersplatz in Empelde-Süd. Kommende Woche beginnt die Stadt mit den Vorarbeiten zu dem Großprojektes neben der Marie-Curie-Schule.

Weithin gut sichtbar: Die stationäre Geschwindigkeitsmessanlage an der Bundesstraße 217 kurz vor der Kreuzung Ihmer Tor leuchtet nun zwar auffällig rosafarben, funktioniert aber trotzdem tadellos.

Unbekannte haben an der Bundesstraße 217 in Ronnenberg ein stationäres Tempomessgerät wird mit Farbspray beschmiert. Der Blitzer funktioniert zwar trotzdem tadellos. Die Polizei sucht nun aber Zeugen.

Sie treten in Wennigsen auf: Das Trio "Scot-Erin". 

Es hat in dieser Jahreszeit Tradition: Der Weetzener Verein für Denkmalpflege veranstaltet am Sonnabend, 11. November, um 19 Uhr ein Irish-Folk-Konzert in der Alten Kapelle in Weetzen. Dieses Mal wird "Scot-Erin" spielen. Das Motto des Trios: keltische Musik zum Feiern und Träumen.

1 2 3 4 5 6 ... 225
Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.