Navigation:
Beim Jubiläumskonzert des Mandolinen- und Gitarrenorchesters (MGO) Empelde treten in der Marie-Curie-Gesamtschule das Hauptorchester, aber auch das Jugendzupforchester und die MGO-Kids auf.

Das Mandolinen- und Gitarrenorchester Empelde (MGO) lädt anlässlich seines 90-jährigen Bestehens zu einer musikalischen Zeitreise ein. Bei dem gemeinsamen Jubiläumskonzert in der KGS treten auch die beiden MGO-Nachwuchsensembles auf.

Die Kinder sind ganz wild auf die Möglichkeit, sich auf den Trampolinen in die Höhe katapultieren zu lassen.

Zusätzliche Möglichkeiten für die Schüler, den Stress des Unterrichtes in den Pausen abzuschütteln, hat die Stadt ronnenberg in Empelde geschaffen. Auf dem Pausenhof der Theodor-Heuss-Schule wurden fünf kleine Trampoline und ein Schachfeld installiert. 

Im Gemeinschaftshaus werden die Erzieherinnen mit dem Experimentierset vertraut gemacht.

Im Rahmen der Umsetzung des Ronnenberger Klimaschutzaktionsprogramms bietet die Stadtverwaltung eine Weiterbildung für Erzieherinnen zum Experimentieren mit erneuerbaren Energien an. „mini-Solar“ wird von jugendlichen Geflüchteten produziert.

VHS-Dozent Chrstoph Walther (links), Bürgermeisterin Stephanie Harms (5. von rechts) und die Kursteilnehmer diskutieren über die Probleme und Herausforderungen für die Stadt Ronnenberg.

Hoher Besuch im Deutschkurs: Stephanie Harms hat sich den Fragen der Teilnehmer gestellt. Dabei konnten die VHS-Schüler der Bürgermeisterin Aussagen zu ihrer politischen Zukunft entlocken. Sie werde definitiv für eine zweite Amtszeit kandidieren, sagte Harms.

In Weetzen baut die Stadt Ronnenberg derzeit eine neue Kita.

Die Koalitionspartner in Hannover haben für den Fall einer Regierungsbildung die Abschaffung der Kitagebühren beschlossen. Gut für die Eltern, meint Ronnenbergs Erster Stadtrat Torsten Kölle. Für die Kommune rechnet er dagegen mit Mehrkosten, die noch nicht kalkuliert werden können.

In der Marie-Curie-Schule haben sich die großen Klassenräume bewährt.

Im Dezember soll der Stadtrat über den Bau einer neuen Grundschule in Empelde entscheiden. Strittig sind noch die Zügigkeit der neuen Einrichtung und die Größe der Klassenräume. Am Mittwoch berät der Finanzausschuss erstmals öffentlich über die Pläne der Verwaltung.

Akurat einparken kann man nicht früh genug lernen.

Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind, heißt es. Nicht nur in Empelde geht diese Liebe offenbar schon sehr früh los. Aber hier, genauer gesagt im Seegrasweg gelang unserer Leserin Anke Hüper dieser Schnappschuss. 

Schulleiter Frank Hellberg auf dem Balkon der KGS, die er zum Ende des Halbjahres verlassen wird.

Nach zehn Jahren ist Schluss: Frank Hellberg, Leiter der Marie-Curie-Schule, hat das Pensionsalter erreicht. Zum Ende des Halbjahres verlässt er die Einrichtung. Auch die Leiterin des Gymnasialzweiges, Rita Alex, ist dann die Zeit an der KGS zu Ende.

Anja Eisenhardt (v.l.), Lilli Doberstein und Claudia Bierhance während der Spendenübergabe.

Der erste Glüxsache(n)-Frauenbasar ist für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton zu einem großen Erfolg geworden. Die Ronnenberger Organisatorin Lili Doberstein nahm eine Spende in Höhe von 350 Euro entgegen. „Ich kann mich gar nicht genug bedanken“, sagte sie.

Organistin und Handglockenspielerin Antje Mexner (dunkles Oberteil), Pastor Funke und die Vorsitzende des Benther Kirchenvorstandes Sabine Grune rufen zum Orgelmarathon auf.ghOrganistin  Antje Mexner (v.l.), Pastor Martin Funke und die Vorsitzende des Benther Kirchenvorstandes, Sabine Grune, hatten im Februar zum Orgelmarathon aufgerufen.

Die notwendige Reparatur der Benther Kirchenorgel rückt in greifbare Nähe. Mithilfe des Orgelmarathons und anderer Spendenaktionen hat die Kirchengemeinde mit 13.500 Euro fast schon die erforderliche Kostenbeteiligung in Höhe von 14.000 Euro zusammen.

Geteilte Freude ist doppelte Freude: In der Sankt-Thomas-Kirche teilen die Kinder ihre Martinshörnchen.

Mit Laternen und warmer Kleidung ausgestattet haben sich am Sonnabend wie in jedem Jahr wieder zahlreiche Familien zu den traditionellen Martinsumzügen zusammengefunden, um gemeinsam zu singen und zu teilen. In Ronnenberg trotzten jedoch vergleichsweise wenige Bürger dem unappetitlichen Wetter.

Der musikalische Komiker - Jens Heinrich Claasen tritt nicht nur im Fernsehen auf, sondern am 24. November auch in Ronnenberg.

Am Freitag, 24. November, präsentiert der Komiker Jens Heinrich Claasen in der Lütt Jever Scheune in Ronnenberg sein neues Bühnenprogramm. Darin geht es vor allem um eins: das Leben als Durchschnittsbürger. Die Karten für die Veranstaltung kosten 18 Euro.

1 2 3 4 5 ... 225
Anzeige

Ronnenberg ist ...

  • ... eine Stadt südwestlich von Hannover mit sieben Ortsteilen und 23.000 Einwohnern.
  • ... eine frühere Bergbauhochburg. 1894 war die erste Tiefbohrung für das Kaliwerk Hansa-Silberwerk in Empelde.
  • ... bekannt für die Michaeliskirche, deren Ursprünge auf das Jahr 882 zurückgehen.
  • ... gleich mit drei S-Bahnhöfen ausgestattet: Ronnenberg, Empelde und Weetzen.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Ronnenberg der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.