Navigation:
Die Volksbank hat das Pattenser Traditionshaus "Hotel zur Linde" ersteigert.

Die Volksbank hat das Pattenser Traditionshaus "Hotel zur Linde" ersteigert.© Michael Thomas

Pattensen

Volksbank ersteigert Hotelbetrieb

Das Pattenser Traditionshaus Hotel zur Linde ist am Montag unter den Hammer gekommen. Der einzige Bieter, die Volksbank Lehrte-Springe-Pattensen-Ronnenberg, erhielt den Zuschlag.

Bei der Zwangsversteigerung gestern Morgen im Amtsgericht Springe hat die Volksbank Lehrte-Springe-Pattensen-Ronnenberg 420.000 Euro für das Hotel zur Linde geboten. Das reichte, um den Zuschlag zu erhalten. Die Versteigerung stieß auf reges Interesse: Im Zuschauerraum des Sitzungssaals 17 blieb kein Platz leer.

Rechtspfleger Dirk Bütow hatte in der 30-minütigen Bietzeit nicht viel zu tun. Ralf Foerster nannte für die Volksbank die Summe von 420.000 Euro. Weitere Gebote wurden nicht abgegeben. Der Verkehrswert für das Hotel samt einem Bettenhaus auf einem 1600 Quadratmeter großen Grundstück war in einem Exposé des Amtsgerichts Springe auf 600.000 Euro festgesetzt worden. Mit ihrem Gebot hat die Volksbank als Hauptgläubigerin des Objektes für sieben Zehntel des Verkaufswertes den Zuschlag erhalten.

Der bisherige Pächter Wilfried Bohnhorst bot nicht mit. Er hatte der Volksbank nach eigenen Angaben im Sommer des vergangenenen Jahres 700.000 Euro geboten. Damals habe die Bank aber 50.000 Euro mehr verlangt. Bereits 2006 hatte der Eigentümer des Hotels zur Linde Insolvenz angemeldet. Danach waren die Gastronomie und das Hotel verpachtet worden. Im September 2008 kam es zu einer Zwangsräumung.

von Annegret Brinkmann-Thies


Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.