Navigation:
Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild).

Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild).© Friso Gentsch

|
Pattensen-Mitte

Rakete fliegt von Briefkasten durch Hausflur

Unbekannte haben in der Silvesternacht eine Rakete in einen in die Haustür integrierten Briefkasten eines Wohngebäudes in Pattensen gesteckt und angezündet. "Durch die Detonation im Innern des Hauses wurden der Fußbodenbelag und die Tapete beschädigt", teilte ein Polizeisprecher mit.

Pattensen-Mitte. Der Bewohner sei zu dem Zeitpunkt im Haus gewesen. "Die Rakete ist durch den Flur geflogen. Der Rauchmelder löste aus", erläuterte der Sprecher. Schaden sei unter anderem durch Ruß und Ablagerungen entstanden. Die genaue Höhe stehe noch nicht fest.

Das Haus befindet sich an der Straße Am Wall. Die Tatzeit gibt die Polizei mit etwa 2.20 Uhr an.

Ob diese Tat mit dem brennenden Altpapiercontainer an der Max-Eyth-Straße etwa um die gleiche Zeit zusammenhängt, ist unklar. Diese Straße ist zwar nur etwa zehn Minuten von dem Wohnhaus entfernt. Zu der Zeit seien aber viele Menschen unterwegs, sagte ein Sprecher.

Zeugen werden gebeten sich in der Polizeistation in Pattensen zu melden, Telefon (05101) 12059, oder im Springer Kommissariat. Es ist unter der Rufnummer (05041) 94290 zu erreichen.


Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.