Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Weitere Bauarbeiten für neue Krippe nötig
Region Pattensen Nachrichten Weitere Bauarbeiten für neue Krippe nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 30.08.2018
Die Umbauarbeiten im ehemaligen Dorfgemeinschaftshaus in Schulenburg laufen. Quelle: Kim Gallop
Pattensen/Schulenburg

Müssen die Arbeiten für die Grundschule Pattensen neu geplant werden? Und wie sehr verzögert sich die Eröffnung der neuen Kindertagessstätte in Schulenburg? Die Sanierung und Erweiterung der Grundschule an der Marienstraße und die Umbauarbeiten für die neue Kindertagesstätte in Schulenburg waren Thema in der Sitzung des Auschusses für Schul- und Bildungsangelegenheiten am Mittwochabend. Sachgebietsleiterin Sylvia Düring berichtete, wie weit die Projekte fortgeschritten sind.

Für die Grundschule ist der Teilnahmewettbeweb abgeschlossen, die ausgewählten Bieter erarbeiten derzeit ihre Angebote. Die Aufträge sollen im März 2019 vergeben werden. Nach dem derzeit aktuellen Projektzeitplan soll im Juli Baubeginn sein und im Oktober 2020 die Fertigstellung aller Maßnahmen.

Unter den Ausschussmitgliedern wurde die Frage aufgeworfen, ob die Baumaßnahmen nicht neu geplant werden müssen. Grund ist der aktuelle Beschluss des Landes, Klassenräume auch für die Hortnutzung frei zu geben. Diese Entscheidung wurde im Ausschuss grundsätzlich sehr begrüßt. Georg Thomas (CDU) wies aber auch auf Probleme hin, die auftreten könnten. „Es muss immer alles weggeräumt werden“, sagte er. Es müssten wohl zusätzliche Schränke eingebaut werden, damit Schule und Hort ihre Materialien getrennt aufbewahren könnten. Thomas sprach sich vehement gegen eine Neuplanung bei der Grundschule aus: „Es darf auf gar keinen Fall eine Zeitverzögerung geben.“

Jörg Walkowiak (SPD) forderte die Stadtverwaltung auf, sich zeitnah über die Doppelnutzung von Klassenräumen Gedanken zu machen. Düring sagte, die Möglichkeiten würden durch die Verwaltung geprüft, wenn ein Hortbetreiber die Nutzung der Schulräume beantragt. Fachbereichsleiter Jörg Laszinski sagte, dieses Modell wäre wohl weniger für Pattensen-Mitte geeignet, könnte sich aber sehr positiv auf die anderen Grundschulstandorte auswirken.

Nicht ausschließlich positive Nachrichten überbrachte Düring über die Situation in Schulenburg. Das bisherige Dorfgemeinschaftshaus an der Schulstraße wird zur Krippe umgebaut. Das Baugenehmigungsverfahren laufe, parallel hätten die Abbrucharbeiten begonnen, berichtete Düring. Dabei seien „teilweise gravierende“ Mängel am Bau festgestellt worden – vorrangig im Bereich der Decken, der Elektro- und Sanitärinstallation. Diese Mängel erstreckten sich teilweise über alle Geschosse. Deshalb seien zusätzliche Arbeiten notwendig geworden. Für die dafür notwendigen Ausschreibungen seien ein Statiker und ein Architekt zur Beratung hinzu gezogen worden.

Düring teilte weiter mit, dass es Bedenken und offene Fragen wegen der Kosten für die Ausführung der notwendigen Arbeiten im Schulenburg gibt und auch wegen der Fristen für die Erledigung dieser Arbeiten. Derzeit werde aber von einer Fertigstellung des Umbaus bis Ende Januar 2019 ausgegangen.

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schulenburger Graffiti-Künstler Philipp von Zitzewitz hat gemeinsam mit Michael Findeisen und Jascha Müller eine Ausstellung in Hannover eröffnet. Sie widmet sich dem Thema Fürsorge.

30.08.2018

Die Leinebrücke bei Schulenburg im Zuge der Landesstraße 460 wird ab Dienstag voll gesperrt. Grund sind Sanierungsarbeiten. Die Sperrung dauert vermutlich bis Ende September.

02.09.2018

Die Stadt hat den aktuellen Lärmaktionsplan im Ortsrat in Koldingen vorgestellt. Dort ist es für rund 100 Anwohner wegen der Bundesstraße 443 besonders laut.

29.08.2018