Navigation:
|
Pattensen

Randalierer wüten am Rathaus

Unbekannte haben über das Wochenende am Rathaus und am benachbarten Rewe-Markt randaliert. Bürgermeister Günther Griebe hat Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Die Rathausmitarbeiter, die Besucher sowie Mitarbeiter und Kunden des Rewe-Markts erblickten gestern Morgen ein Bild der Verwüstung. Auf den Wegen, den Parkplätzen, Eingängen und Stufen war sehr viel schwarze Erde verteilt. Dazwischen lag Unrat. Der größte Schaden ist an einem der Metallschilder entstanden, die vor dem Rathaus den Start von zwei Wanderwegen markieren. „Es sieht aus, als ob sich jemand an das Schild drangehängt hat“, sagt Stadtsprecherin Andrea Steding.

Nach Auskunft eines Mitarbeiters des Rewe-Markts haben die Unbekannten aus einem Gitterverschlag fünf Säcke mit Blumenerde gewuchtet, wobei ein Sack 20 Liter fasst. Die Erde wurde auf dem ganzen Gelände verteilt.

Nach Auskunft von Steding ist es nicht das erste Mal, dass das isoliert liegende Rathaus zur Zielscheibe wurde. Mehrmals wurde die wertvolle Sandsteintafel beschmiert, die in lateinischer Sprache ein Lobgericht auf Herzog Erich I. trägt. „Für die Schäden zahlt die Allgemeinheit, also wir alle“, sagt Steding.

Wann die jüngsten Taten genau verübt wurden, ist unklar. Vermutlich in der Nacht zum Sonntag. Zeugen sollten sich unter Telefon (0 51 01) 1 20 59 bei der Polizei oder unter (0 51 01) 1 00 10 im Rathaus melden.


Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.