Navigation:
Das Auto landete in einem Wäldchen.

Das Auto landete in einem Wäldchen.© Dillenberg

Pattensen

Polizeiauto kommt bei Verfolgungsfahrt von der Straße ab

Schwerer Unfall bei Pattensen: Ein Zivilfahrzeug der Polizei ist am Abzweig der B443 zur B3 in Richtung Elze von der Fahrbahn abgekommen und in ein Wäldchen gestürzt. Um den Beifahrer zu befreien, musste die Feuerwehr das Dach des Autos entfernen. Ein Beamter wurde schwer, der andere leicht verletzt.

Pattensen. Schwerer Unfall am Abzweig der B443 zur B3 in Richtung Elze: In der Nacht zu Donnerstag ist dort gegen 2 Uhr ein Zivilfahrzeug der Polizei von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hinunter gefahren und in ein Wäldchen gestürzt. Zwei Beamte wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Das Auto hatte zuvor einen Skoda verfolgt. Die Beamten waren in der Bahnhofsstraße in Wunstorf auf den Wagen aufmerksam geworden und wollten ihn kontrollieren. Doch der Skoda-Fahrer erhöhte die Geschwindigkeit und fuhr über eine rote Ampel. Es folgte eine lange Verfolgungsfahrt bis zur Unfallstelle bei Pattensen.

Wie die Polizei mitteilte, verlor der 44-jährige Fahrer des zivilen Streifenwagens die Kontrolle über das Auto, überfuhr zwei Verkehrsinseln, überschlug sich dabei und kam in der Böschung zwischen der Koldinger Straße und der B3 auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, musste der Beifahrer aus dem Fahrzeug befreit werden. Dazu wurde das Dach des Pkw entfernt. 

Beifahrer schwer verletzt

Der Beamte wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Während der gesamten Rettungsmaßnahme wurde der Verletzte im Fahrzeuginneren durch den Rettungsdienst betreut. Beide Fahrzeuginsassen wurden in Krankenhäusern behandelt. 

Die Bergung des Fahrzeugs dauerte bis in die frühen Morgenstunden an. Die Ortsfeuerwehr Pattensen war mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften am Unfallort. Die ebenfalls zur Unterstützung angeforderte Laatzener Ortsfeuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften ausrückte, musste nach Angaben der Pattenser Feuerwehr nicht mehr eingesetzt werden. 

Verdächtiger Fahrer kann entkommen

Der Skoda-Fahrer konnte währenddessen mit seinem Fahrzeug in unbekannte Richtung entkommen. Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zum Fahrer und dem schwarzen Skoda mit hannoverschem Kennzeichen geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zum Polizeikommissariat Wunstorf unter der Rufnummer (05031) 9530-115 aufzunehmen.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Unfallursache, dauern derzeit an. 

Von ewo/pah/bj


Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.