Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr feiert 125-jähriges Bestehen
Region Pattensen Nachrichten Feuerwehr feiert 125-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 26.08.2018
Mehr als 300 Gäste feiern das 125-jährige Bestehen der Feuerwehr Pattensen im Gerätehaus. Quelle: Tobias Lehmann
Pattensen-Mitte

 Die Freiwillige Feuerwehr Pattensen hat am Sonnabend in großer Runde ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert. Sie ist damit die älteste Ortsfeuerwehr im gesamten Stadtgebiet. Ortsbrandmeister Uwe Fleischmann begrüßte mehr als 300 Gäste im Gerätehaus. „Wir haben alle Fahrzeuge ausgelagert, damit wie hier feiern können“, sagte er. Fleischmann bedankte sich bei den anderen Ortsfeuerwehren aus Pattensen sowie denen aus Hemmingen und Laatzen, die sich bereit erklärt haben, an diesem Abend sozusagen auf Pattensen-Mitte aufzupassen.

In Fleischmanns Rede wie auch den zahlreichen Grußworten stand die Verbindung von Tradition und Moderne im Vordergrund. Der Ortsbrandmeister ging zunächst auf die Geschichte der Feuerwehr in Pattensen ein und erzählte dabei auch viele kleine Geschichten, die eine große erst entstehen lassen. 1893 wurde die Feuerwehr auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Franke gegründet. Zum ersten Leiter der seinerzeit 49 Männer wurde Hermann Diete gewählt. Nach ihm ist die heutige Zufahrt zum Feuerwehrhaus benannt: der Commandant-Diete-Weg.

Ortsbrandmeister Uwe Fleischmann erinnert an die Geschichte der Feuerwehr Pattensen. Quelle: Tobias Lehmann

Die ausführliche Chronik über die ersten 100 Jahre kann auf der Internetseite der Pattenser Feuerwehr nachgelesen werden. Das fünfte Kapitel der 125-jährigen Geschichte wurde maßgeblich von Fleischmann bestimmt. Er ist seit 18 Jahren Ortsbrandmeister und war davor bereits sechs Jahre Stellvertreter. Fleischmanns heutiger Stellvertreter ist sein jüngerer Bruder Ulrich Fleischmann. Der Ortsbrandmeister sagte, dass er zuversichtlich in die Zukunft schaue. Die Feuerwehr habe es schließlich immer geschafft, sich neuen Herausforderungen zu stellen und alle Aufgaben zu meistern. In den vergangenen 25 Jahren kam zum Beispiel der Katastrophenschutz dazu. Zudem wurde die Kinderfeuerwehr gegründet. Noch in diesem Jahr soll die Feuerwehr ein neues Löschfahrzeug bekommen.

Bürgermeisterin Ramona Schumann sagte, dass der Geist der 49 Männer sich bis heute gehalten habe. „Eine Truppe, die sich gemeinsam für die Gesellschaft einsetzt“, sagte sie. Ortsbürgermeister Günter Bötger sagte: „Ich bin stolz Mitglied dieser Feuerwehr zu sein.“ Zu Gast war auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth. Sie betonte, die Feuerwehr sei ein Symbol für den Zusammenhalt in der Gesellschaft: „Das ist besonders in der heutige Zeit wichtig.“ Zudem wies Flachsbarth noch darauf hin, dass es sogar eine Verbindung des Bundes und der Pattenser Feuerwehr gibt: Ein Dekontaminationsfahrzeug des Bundes ist in Pattensen stationiert.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Ulrich Fleischmann (rechts) gratuliert den Vertretern der Feuerwehr Schulenburg zum Sieg beim Spaßmarsch. Quelle: Tobias Lehmann

Stadtbrandmeister Henning Brüggemann lobte die große Kameradschaft in der Pattenser Feuerwehr und erwähnte noch, dass diese bei 50 Prozent der Einsätze im Stadtgebiet beteiligt ist. „Jetzt wünsche ich allen eine schöne Feier. Lasst es krachen“, sagte Brüggemann.

Doch bevor es in den gemütlichen Teil des Abends ging, verkündete Fleischmann noch die Sieger des Spaßmarsches, den die Feuerwehr Ende Juni ebenfalls als Teil der 125-Jahres-Feier ausgerichtet hatte. Insgesamt 26 Gruppen aus verschiedenen Vereinen und anderen Feuerwehren mussten in den gestellten Aufgaben Wissen, Geschicklichkeit und Ausdauer beweisen. Der erste Platz ging an die Feuerwehr Schulenburg, gefolgt vom Musikverein Pattensen-Mitte I und der Feuerwehr Koldingen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Ulrich Fleischmann überreichte ihnen die Auszeichnung. Und dann krachten die Sektkorken und die ausgelassene Feier begann.

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Pattensen hat die 2017 von Bürgern eingereichten Gelben Karten statistisch ausgewertet. Die Zahl der Beschwerden und Anregungen ist im Vergleich zum Vorjahr um 220 auf nunmehr 429 gesunken.

29.08.2018

Am Sonnabend spielen Elisabeth Schwanda und Axel LaDeur Musik von Bach bis Telemann für Blockflöte und Orgel in der St. Joseph-Kirche auf der Burg Poppenburg. Das Konzert beginnt um 18 Uhr.

24.08.2018

Große Freude bei den Kindern in der Pattenser Kita Ruther Straße: Das Elternpaar Daria und Torsten Schreiber hat der Kindertagesstätte mitsamt Krippe insgesamt 15 Bobbycar-Spielautos gespendet.

24.08.2018