Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten KGS-Neubau ist jetzt offiziell eröffnet
Region Pattensen Nachrichten KGS-Neubau ist jetzt offiziell eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 11.08.2018
Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann begrüßt die Gäste bei der offiziellen Eröffnung des Neubaus der Ernst-Reuter-Schule. Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de
Anzeige
Pattensen-Mitte

“Together we’re in a special place“: Das sang Ann-Sophie Linnartz zum Auftakt der offiziellen Eröffnung der Ernst-Reuter-Schule, zu der die Stadt Pattensen für Sonnabend eingeladen hatte. Ins Deutsche übersetzt heißt das „Zusammen sind wir an einem speziellen Platz“. Der Titel bezog sich nicht explizit auf die Eröffnung. Den Besuchern war aber durchaus bewusst, dass sich der Ort und der Moment der Feierstunde ein ganz besonderer für die Stadt war. Schließlich ging eine mehrjährige Planung und eine etwa einjährige Bauzeit voraus.

Zwar nutzen die Schüler bereits seit eineinhalb Jahren den Neubau für 22,6 Millionen Euro. Mit der Fertigstellung der Ein-Feld-Sporthalle und des Außengeländes in diesem Jahr sind die Arbeiten in der Schule aber nunmehr komplett abgeschlossen. Bürgermeisterin Ramona Schumann sah dies als würdigen Anlass für eine offizielle Eröffnung im überschaubaren Kreis mit geladenen Gästen im Außenbereich des neuen Musikraums.

Die Schülersprecherinnen Ann-Sophie Linnartz und Helene Hüper betonten, dass ein positives Lernumfeld für die Schüler wichtig sei. Dazu trage der Neubau erheblich bei. „Wir sind der Meinung, dass er viel Platz für die Schüler bietet und die Unterrichtsatmosphäre verbessert.“ Die Umsetzung zeige, dass die Belange der Schüler ernst genommen würden.

Schumann betonte, dass die Stadt mit dem Neubau Zukunft geschaffen habe. „Wir haben dafür gesorgt, dass wir ein nachhaltiges Konzept vorhalten können, von dem noch viele Schüler-, Lehrer- und Elterngenerationen partizipieren können.“ Über das Projekt sei im Vorfeld intensiv diskutiert worden. Im Jahr 2013 sei die zunächst geschätzte Investitionssumme von 19,6 auf 25 Millionen Euro gestiegen. Daraufhin habe sich der Rat „nach langem, zähem Ringen“ auf eine Kostenobergrenze von 22,6 Millionen Euro entschieden und für einen Totalunternehmere. Den Zuschlag im europaweiten Ausschreibungsverfahren im Jahr 2014 hatte die Firma Depenbrock bekommen.

„Ich bin sehr glücklich, dass sich die Stadt für dieses Bauprojekt entschieden hat“, sagte Markus Kellner von der Firma Depenbrock. Er freue sich darüber, dass die festgesetzte Summe um lediglich 3000 Euro überschritten wurde und das Bauprojekt ab Grundsteinlegung innerhalb eines Jahres umgesetzt werden konnte. „Nach den Winterferien 2016/2017 konnte wir das Gebäude bereits an die Schüler übergeben.“ Im Anschluss wurde das Altgebäude saniert. „Die Sporthalle und die Außenanlagen konnten wir in diesem Jahr übergeben“, blickte Keller zurück. Das Neubauvolumen betrage insgesamt etwa 52.000 Kubikmeter. „Man muss wirklich allen beteiligten ,Chapeau!’ sagen, dass wir es so schnell umsetzen konnten.“

Auch Kultusminister Grant Hendrik Tonne freute sich über die gelungene Umsetzung des gesamten Projektes. „Es ist ein wunderbares Bild, wenn man auf das neue Gebäude guckt oder in Richtung der neuen Turnhalle schaut.“ Dass sich die KGS Pattensen seit der Gründung vor 23 Jahren ständig weiterentwickelt hat, zeige nicht nur die Erweiterung, sondern auch die pädagogischen Grundprinzipien der Schule. „Die Ernst-Reuter-Schule trägt den Vorstellungen eines auf Gemeinsamkeit und individueller Förderung ausgerichteten Lernens in hohem Maße Rechnung.“ Mit dem Neubau habe die Schule nun eine weitere Grundlage für ein „lebendiges, freudvolles und selbstbestimmtes Lernen gelegt“.

Zum Abschluss der Veranstaltung trug sich der Kultusminister im Beisein von Ramona Schumann noch in das Goldene Buch der Stadt Pattensen ein.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die seit Mittwoch vermisste zwölfjährige Celine aus Pattensen ist wohlauf. Polizeibeamte fanden sie am Freitagabend bei Bekannten in Hannover-Kleefeld.

10.08.2018

Die 12-Jährige Celine aus Pattensen wird immer noch vermisst. Die Polizei sucht weiter nach dem Kind.

10.08.2018

19 Kinder wurden jetzt von einem echten Burgfräulein durch Schloss Marienburg geführt. Die Kinder konnten im Rahmen der Ferienpassaktion vom Turm bis nach Hannover schauen.

13.08.2018
Anzeige