Navigation:

Bei dem Unfall auf der B 443 nahe Pattensen wurden drei Menschen verletzt.

Pattensen

Fliege löst schweren Unfall aus

Eine Fliege in einem Lastwagen hat am Dienstagabend einen folgenschweren Unfall auf der B 443 zwischen Pattensen-Koldingen und Laatzen ausgelöst, bei dem ein Transporter unter einem Kieslaster begraben wurde und ein anderes Auto zertrümmerte.

Drei Menschen wurden verletzt, einer davon schwer. Es entstand ein Schaden von mehr als 120 000 Euro. Nach Angaben von Polizeisprecherin Petra Holzhausen war der Lastwagenfahrer gegen 15.30 Uhr von Koldingen nach Rethen unterwegs. Wie er später den Beamten sagte, sei während der Fahrt eine Fliege durch das geöffnete Fenster geschwirrt. Diese habe sich in seine Nase gesetzt, und er habe mehrfach niesen müssen. Offenbar riss er dabei das Lenkrad der Zugmaschine nach links. Der 40-Tonner schleuderte in den Gegenverkehr. Dort stieß er zunächst frontal gegen einen Mercedes Sprinter. Dieser wurde auf einen dahinter fahrenden BMW Kombi geschoben. Der Sprinter verkeilte sich dann zwischen Zugmaschine und Auflieger und wurde von dem schleudernden Laster mitgerissen. Beide Fahrzeuge rutschten eine Böschung hinunter. Dabei kippte der Lastwagen auf den Transporter, die Ladung Kies ergoss sich über die Straße.
Für die alarmierten Feuerwehrleute bot sich ein Bild des Schreckens an der Unfallstelle. Der Mercedes Sprinter war zu großen Teilen unter dem Laster und der Ladung begraben. Die Einsatzkräfte mussten den 39-jährigen Fahrer des Kleintransporters mit schwerem Gerät aus den Trümmern schneiden. Offenbar hatte der 39-jährige einen Schutzengel: Er soll zwar schwerverletzt, aber noch ansprechbar gewesen sein. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in die Medizinische Hochschule. Die 34-jährige BMW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Weil sie hochschwanger ist, kam sie zur Beobachtung ebenfalls in ein Krankenhaus – die werdende Mutter konnte aber am Abend bereits wieder nach Hause.
Der 50-jährige Lastwagenfahrer hatte Glück und erlitt nur leichte Verletzungen. Die Bergung der Fahrzeuge dauerte bis in die späten Abendstunden. Die Freiwillige Feuerwehr Pattensen musste den 60-Tonnen-Kran der Berufsfeuerwehr Hannover anfordern, um den Sattelzug aus dem Graben zu ziehen. Die Bundesstraße 443 wurde zwischen Laatzen und Koldingen voll gesperrt. Es bildeten sich lange Staus.
von Sonja Fröhlich


Anzeige

Pattensen ist ...

  • ... mit knapp 14.000 Einwohnern die kleinste Stadt in der Region Hannover.
  • ... ehemalige Heimat von Nationalspieler Per Mertesacker.
  • ... mit der Marienburg ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Standort für ein großes Briefzentrum der Deutschen Post.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Pattensen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.