Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten In Pattensen fehlen 33 Kita-Plätze
Region Pattensen Nachrichten In Pattensen fehlen 33 Kita-Plätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 29.11.2018
Auch die erst 2016 eröffnete Kindertagesstätte an der Ruther Straße kann den Bedarf an Betreuungsplätzen noch nicht decken. Quelle: Kim Gallop
Pattensen

Wie viele Kinderbetreuungsplätze braucht die Stadt Pattensen konkret? Politiker aller Ratsfraktionen hatten in den vergangenen Monaten immer wieder kritisiert, dass es keinen aktuellen Bedarfsplan für die Kindertagesstätten im Stadtgebiet gibt.

Die Verwaltung hat jetzt den erwarteten Bedarf für die nächsten Jahre vorgelegt. Daraus geht hervor, dass 21 Krippenplätze und zwölf Kindergartenplätze zusätzlich benötigt werden. Die Berechnung basiert auf den tatsächlichen Geburten und der angenommenen Zahl von Neubürgern. Stadtsprecherin Andrea Steding sagt allerdings, dass nicht alle Eltern ihre Kinder in städtischen Tagesstätten anmelden. „Einige nutzen zum Beispiel auch Betriebskindergärten“, sagt sie. Selbst von tatsächlichen Anmeldungen treten immer noch einige Eltern zurück. „Wir sind zwar bei den Betreuungsplätzen zu nahezu 100 Prozent ausgelastet. Doch bisher musste noch kein Kind in Pattensen auf der Straße stehen“, sagt Steding. So gebe es für eine Übergangszeit auch immer noch die Möglichkeit einer Tagespflege.

Dennoch sieht auch die Verwaltung die Notwendigkeit eines Kita-Neubaus für bis zu fünf Gruppen. Der Bedarfsplan zeige, dass konkret drei Gruppen kurzfristig benötigt werden. Doch sei durch die Erschließung von Neubaugebieten mit einer weiter steigenden Nachfrage zu rechnen. Eine Gruppe sei unter anderem auch deshalb nötig, weil die Kinder der Tagesstätte in Hüpede während der dort geplanten Erweiterung im nächsten Jahr kurzfristig woanders untergebracht werden müssen. Der Anbau auch für einzelne Gruppen soll laut Verwaltung mit Ausnahme von Hüpede bei keiner bestehenden Einrichtung mehr möglich sein.

Aus dem Bedarfsplan für die Kindergärten geht hervor, dass bis Mitte 2020 von einer Nachfrage für 551 Plätze im gesamten Stadtgebiet ausgegangen wird. Zur Verfügung stehen 539. Besonders hoch ist der Bedarf in den Stadtteilen Jeinsen und Schulenburg. Für die folgenden Jahre wird dann wieder ein sinkender Bedarf ausgewiesen. Allerdings weist die Verwaltung darauf hin, dass das geplante Neubaugebiet Mühlenfeld in Pattensen-Mitte noch nicht in die Berechnungen eingeflossen ist. Ebenso sei die Zahl von weiteren Flüchtlingen mit Kindern schwer zu schätzen.

Bei den Krippenplätzen wird der größte Bedarf für das Kindergartenjahr 2021/2022 angenommen. Dort wird die Nachfrage auf 213 Plätze im gesamten Stadtgebiet geschätzt. Zur Verfügung stehen 182 Krippenplätze und zehn Tagespflegeplätze. Besonders hoch ist der Bedarf in Koldingen und Jeinsen.

Da Eltern einen Rechtsanspruch auf Krippen- wie auch Kindergartenplätze für ihre Kinder haben, will sich die Stadt bereits jetzt finanziell darauf einstellen. Erstmals sollen 50.000 Euro in den Haushalt aufgenommen werden, um den möglichen Verdienstausfall von Eltern zahlen zu können. Die Summe ist geschätzt. Fachbereichsleiter Jörg Laszinski sagt: „Wir hoffen, dass wir den Betrag nicht benötigen. Doch sollten Eltern tatsächlich über eine längere Zeit einen Verdienstausfall haben, weil wir dem Kind keinen Betreuungsplatz bieten können, ist es sicherer, darauf vorbereitet zu sein.“

Der Rat hatte in seiner jüngsten Sitzung den SPD-Antrag zum Bau einer neuen Kindertagesstätte für 3,9 Millionen Euro nach kontroverser Diskussion auch von der CDU und den Freien Wählern befürwortet und damit mehrheitlich angenommen. Die Unabhängigen und die Bündnisgrünen sprachen sich dagegen aus.

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut hat es in Schulenburg einen Einbruch gegeben. Die Täter haben es nicht nur auf Wertsachen abgesehen, sondern nahmen auch Süßigkeiten mit.

29.11.2018
Nachrichten Pattensen-Mitte/Schulenburg - Zwei Adventsmärkte mit viel Musik

Die Pattenser dürfen sich am Wochenende gleich auf zwei große Weihnachtsmärkte freuen. Adventsstimmung herrscht auf dem Marktplatz in Pattensen-Mitte und auf Homanns Hof in Schulenburg.

29.11.2018

Die Stadtverwaltung hat zwei Varianten zur Erweiterung der Kindertagesstätte in Hüpede prüfen lassen. Es läuft auf einen Anbau hinaus – aber auf welcher Seite?

28.11.2018