Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 19-Jähriger demoliert Autos und eine Harley
Region Pattensen Nachrichten 19-Jähriger demoliert Autos und eine Harley
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 30.07.2018
19-Jähriger aus Pattensen muss sich vor dem Amtsgericht Springe verantworten Quelle: Andreas Zimmer
Pattensen/Springe

Er zerkratzte und demolierte acht Autos auf einer Verkaufsfläche, warf eine Harley Davidson um und verursachte damit insgesamt einen Schaden von mehr als 10 000 Euro: Ein 19-jähriger Pattenser musste sich jetzt wegen Sachbeschädigung vor dem Jugendgericht am Springer Amtsgericht verantworten. Die Jugendrichterin verurteilte den jungen Mann, der nach Auskunft der Jugendgerichtshilfe unter Depressionen und Alkoholsucht leidet, zu einer sogenannten Betreuungsweisung: Er muss sich in den nächsten Monaten regelmäßig mit seinem Jugendgerichtsshelfer treffen.

Der beschrieb den 19-Jährigen vor Gericht als einen Menschen, der dringend Hilfe benötige und allein mit seinem Leben nicht klar komme. Weil der Pattenser nunmehr auch seine Wohnung verloren habe, wird er nun in einem ambulant betreuten Wohnprojekt untergebracht. An die Tatnacht im September 2016 konnte sich der 19-Jährige kaum mehr erinnern. Nur soviel wusste er noch: Mit zwei Kumpeln und vier Flaschen Schnaps im Gepäck war er zum Schützenfest nach Hannover gefahren. Irgendwann waren die beiden anderen Männer weg, und der Pattenser machte sich – zu Fuß – auf den Heimweg. „Daran kann ich mich aber nicht mehr erinnern“, sagte er mit leiser Stimme.

Als die Sonne unterging, seien auch all seine Erinnerungen verschwunden. Auf seinem Weg nach Hause kam er aber offenbar auch an einem Autohaus in Hemmingen vorbei, das US-amerikanische Fahrzeuge verkauft. Dort soll der Angeklagte von mehreren Autos die Seitenscheiben eingeschlagen, Kabel herausgerissen, Spiegel abgebrochen und den Lack mit Steinen zerkratzt haben. An den Autos fanden Mitarbeiter des Kriminaldauerdienstes später an diversen Stellen Blut. Anschließend schubste der 19-Jährige offenbar eine Harley Davidson um, die vor einem Nachbarhaus abgestellt war. Der Eigentümer fand seine Maschine am nächsten Morgen mit kaputter Batterie und einer verkohlten Deutschlandfahne im Tank vor. Der Schaden haben sich auf rund 1000 Euro belaufen, berichtete er in seiner Zeugenaussage vor Gericht.

Als der Angeklagte anschließend seinen Heimweg fortsetzte, fiel er einer Streifenwagenbesatzung an einer Tankstelle auf. Dort wurde er laut, weil er von einer Angestellten Zigarretten schnorren wollte, berichtete ein Polizeibeamter vor Gericht. Die Polizisten sprachen den Mann an. „Er wurde sehr aggressiv, an der Grenze zur Beleidigung“, sagte einer der Beamten. Aufgefallen war der Mann auch, weil er Blut an seinen Händen hatte.

Auf die Frage der Jugendrichterin, ob er denn am nächsten Morgen Verletzungen an sich festgestellt hatte, sagte er nur: „Ich hatte Kopfschmerzen.“ Den Vorhaltungen der Staatsanwältin, dass er hohen Schaden verursacht und dafür finanziell nicht werde aufkommen können, begegnete der junge Mann mit Schweigen. Bis der Pattenser, der bereits einen Aufenthalt in der geschlossenen Psychiatrie hinter sich hat, nun Hilfe über die ambulante Betreuung bekommt, muss er sich laut Gerichtsurteil regelmäßig mit seinem Jugendgerichtshelfer treffen.

Von Annegret Brinkmann-Thies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landjugend Pattensen/Calenberger Land wirbt um neue Mitglieder. Mit Erfolg: Beim Kennenlern-Treffen „LaJu und Du“ am Sonnabend waren gleich drei neue Vereinsmitglieder dabei.

30.07.2018

In Pattensen-Mitte am Redener Weg sind am Freitagabend ein Auto und ein Fahrrad zusammengestoßen. Der Radfahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

29.07.2018

Die Ortsfeuerwehr Pattensen feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen. Bevor sie am 28. Oktober 1893 von 49 Pattenser Männern gegründet wurde, fielen zahlreiche Häuser den Flammen zum Opfer.

29.07.2018