Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 1,5 Promille: Fahrradfahrer erhält Haftstrafe
Region Pattensen Nachrichten 1,5 Promille: Fahrradfahrer erhält Haftstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.03.2017
Von Annegret Brinkmann-Thies
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Pattensen

Dass der Mann wegen einer Trunkenheitsfahrt tatsächlich ins Gefängnis muss, hängt mit den vorangegangenen Vorfällen zusammen: Bereits acht Mal musste sich der Mann wegen alkoholisierten Fahrens auf seinem Drahtesel vor Gericht verantworten. Zwei Haftstraßen hat der Mann deshalb bereits verbüßen müssen.

Nur wenige Monate nach seiner letzten Entlassung aus dem Gefängnis war der Angeklagte im November 2016 Polizeibeamten aufgefallen, als er im Bereich der Marktstraße unterwegs war. Der Mann habe Gleichgewichtsprobleme gehabt und sei in Schlangenlinien auf einem Gehweg geradelt, hieß es im Polizeibericht.

Der Pattenser gab die Tat unumwunden zu: „Ich war mit Kollegen unterwegs, da trinkt man eben etwas.“ Und fügte auf Nachfrage der Richterin hinzu: Ja, er habe möglicherweise ein Alkoholproblem. „Wollen Sie Ihre Schwierigkeiten nicht endlich einmal in Angriff nehmen?“, wollte die Richterin wissen. Das stehe in den Sternen, antwortete der 43-Jährige. Er wolle dem Gericht in Bezug auf seine Problematik nicht „das Blaue vom Himmel runterlügen“.

Der Staatsanwalt hatte eine Gefängnisstrafe von vier Monaten für den Mann beantragt, der keinen Führerschein besitzt. Denn er habe offenbar auch nach seiner letzten Haftstrafe nichts gelernt. Die Strafrichterin blieb in ihrem Urteil einen Monat unter diesem Antrag. Schließlich sei bei der Schlangenlinienfahrt auf dem Bürgersteig niemand gefährdet worden.

Anzeige