Navigation:
Versuchter Raubüberfall in Neustadt

Zwei Frauen schreien Räuber in die Flucht

Einen versuchten Raub am Freitag, kurz nach Mitternacht, konnten zwei Neustädterinnen mit lauten Schreien abwenden. Einen Täter konnte die Polizei bereits fassen.

Die beiden Frauen, Mutter (59) und Tochter (32) hatten sich bereits rund 20 Minuten lang im Automatenraum der Sparkasse aufgehalten, als um 0.05 Uhr plötzlich zwei junge Männer ins Gebäude kamen.

Sie waren mit Sturmhauben maskiert, schritten auf die Frauen zu, einer von ihnen bedrohte sie mit einer kleinen Schusswaffe. Der zweite forderte mit leiser Stimme die Tasche.

Die Mutter habe sofort reagiert, berichtet die Polizei: Sie schrie beide Räuber laut an. Darauf begann auch die Tochter zu schreien – und beide Täter wichen langsam in Richtung Ausgang zurück. Die Frauen rückten nach – da verließen die Räuber die Sparkasse fluchtartig und liefen in Richtung Liebfrauenkirche davon.

Die Überwachungskamera zeichnete den versuchten Raubüberfall auf. Bereits am frühen Morgen wertete die Polizei die Bilder aus. Einem Beamten fielen dabei die Kleidungsstücke eines der Täter auf: Er hatte den 17-Jährigen erst am Tag zuvor wegen einer anderen Strafsache vernommen.

Die Hinweise verdichteten sich, schließlich wurde der „hinreichend polizeibekannte“ Jugendliche mittags am Bahnhof festgenommen. Er schweigt zu den Vorwürfen. Die Polizei fahndet nach seinem Mittäter.

von Kathrin Götze


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.