Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Briefe aus aller Welt erreichen Himmelreich
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Briefe aus aller Welt erreichen Himmelreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 05.12.2017
Jürgen Schart beantwortet im Weihnachtspostamt Himmelreich Wunschzettel aus der ganzen Welt. Quelle: Leonie Frank
Anzeige
Neustadt

 „Immer mehr Briefe kommen aus Asien und ganz Europa, teilweise von ganzen Schulklassen“, sagt Jürgen Schart vom Weihnachtspostamt Himmelreich. Er habe schon viele Briefe gelesen, in denen asiatische Schüler von ihrer Unterrichtseinheit „Andere Länder, andere Sitten“ erzählten –  oft in sehr gutem Deutsch. Schart: „Es ist schön zu sehen, dass wir auch in anderen Ländern präsent sind.“ Und das aus gutem Grund: die Homepage des Neustädter Weihnachtspostamts sei sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch aufrufbar – Alleinstellungsmerkmal in ganz Deutschland. 

In diesem Jahr werden bis zu 2000 Zusendungen aus der ganzen Welt erwartet – auf eine Antwort kann sich jeder Briefeschreiber freuen. Schart und seine Kollegen öffnen jeden neuen Brief voller Vorfreude, stecke viel Mühe in jede Antwort: „Die sind meistens so schön gestaltet, letztens hat ein Mädchen aus Taiwan geschrieben, sie liebe einen bestimmten Musiker“, sagt Schart, „sie hat zu meiner Antwort einen ausgedruckten Songtext von ihm mitbekommen.“ 

Alle kleinen Neustädter mit großen Wünschen sind für Mittwoch, 6. Dezember, 14 bis 18 Uhr, zum Infostand auf dem Weihnachtsmarkt eingeladen – dort können sie ihren Wunschzettel schreiben und einem Nikolaus beim Geschichten erzählen zuhören. 

Von Leonie Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Trio Limusin inszeniert den Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ im Schloss Landestrost. Die Bühnen-Version begleiten am Sonnabend, 16. Dezember, Kammermusik und heiße Feuerzangenbowle.

02.12.2017

Die wenig schmückenden Flatterbänder am Parkplatz am Amtsgericht bleiben bis Jahresende

29.11.2017

Dieses Mal soll es gelingen: Mit gewaltigen Ausbauarbeiten wollen Telekom Deutschland und Northern Access im nächsten Jahr fast alle „weißen Flecken“ in Sachen Breitbandversorgung von der Karte des Neustädter Landes tilgen.

01.12.2017
Anzeige