Navigation:
Die Versuchungen sind vielseitig –im Advent wird Süßes gereicht. 

Die Versuchungen sind vielseitig –im Advent wird Süßes gereicht. 
© picture alliance / dpa

Neustadt

Was darf ein Diabetiker?

Selbsthilfegruppe informiert

Neustadt.  Äpfel, Nuss und Mandelkern –nicht nur Kinder (wie von Knecht Ruprecht besungen) schätzen Leckereien, die gerade in der Vorweihnachtszeit kaum enden wollend angeboten werden. Geschmackssinn und Gesundheitsbewusstsein der Konsumenten ringen dabei häufig miteinander. Das gilt umsomehr, wenn der Konsument gesundheitlich eingeschränkt ist, beispielsweise an Diabetes leidet. Die Selbsthilfegruppe Neustadt der Diabetiker fragt denn auch aktuell wie deutlich: „Wie und womit kann der Nikolaus beim Dibetiker anklopfen?“ 

Am Dienstag, 5. Dezember, 19 Uhr, treffen sich Mitglieder und Gäste der Gruppe im Hotel Neustädter Hof, Königsberger Straße. Dabei wird Diätassistentin Sandra Hünecke die Frage nach Mitbringseln des Nikolauses zu beantworten versuchen. Dietmar Simoneit, Leiter der Diabetiker im Bezirksverband Neustadt, betont: „Der Besuch der Veranstaltung ist für Nicht-Mitglieder offen, die Teilnahme kostenlos und für nichts verpflichtend.“ Statistisch sei zu erwarten, dass rund 10 Prozent der Neustädter (das wären über 4000 Menschen) an Diabetes erkrankt seien –viele wüssten das nur noch nicht. 

Von Dirk von Werder


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.