Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trio Limusin spielt „Die Feuerzangenbowle“
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Trio Limusin spielt „Die Feuerzangenbowle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.12.2017
Schauspieler Benedikt Vermeer (von links), Cellist Suren Anisonyan und Geiger Tjark Folkerts inszenieren die Feuerzangenbowle. Quelle: Privat
Anzeige
Neustadt

 An Weihnachtsmarktständen, die Feuerzangenbowle ausschenken, läuft die gleichnamige Verfilmung häufig in Endlosschleife. Viele Fans der Klassikers mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle treffen sich in der Adventszeit zum gemeinsamen Umtrunk und Film-Abend. 

Am  Sonnabend, 16. Dezember, bringt das Trio Limusin um 20 Uhr für den Theater- und Konzertkreis Neustadt eine ganz eigene Version im Schloss Landestrost auf die Bühne. Das Trio ist spezialisiert darauf virtuose Kammermusik und Schauspiel in einer „intimen“ Beziehung zueinander zu stellen, schreiben die Veranstalter. Benedikt Vermeer schlüpft in die vielen Rollen, die dem Zuschauer in der legendären Verfilmung mit Heinz Rühmann Lachtränen in die Augen treiben. Ob Professor Schnauzens „Schöler“, „Pfeiffer mit drei f“, oder auch die Dampfmaschine, für deren Verständnis man sich dumm stellen muss: Vermeer beherrscht die Szenen. Und natürlich geht es auch um „den wänzigen Schlock“, den jeder der Schüler im Chemie-Unterricht vom alkoholhaltigen Getränk probieren darf. 

Den Bremer Schauspieler begleiten in dem Spiel nach Heinrich Spoerls Romanvorlage Suren Anisonyan am Cello und Geiger Tjark Folkerts. Kammermusik von Luigi Boccherini, Georg Philipp Telemann, Franz Anton Hoffmeister und Hector Fiocco liefert den Soundtrack zu der Pennäler-Posse.  Am Getränkestand wird passend dazu Feuerzangenbowle ausgeschenkt. 

Karten im Vorverkauf kosten 19 Euro, zuzüglich Vorverkaufsgebühr, und werden unter anderem in der Vorverkaufsstelle des Theater- und Konzertkreises, Marktstraße 34, sowie im Online-Shop www.tkk-neustadt.de angeboten.

Von Benjamin Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die wenig schmückenden Flatterbänder am Parkplatz am Amtsgericht bleiben bis Jahresende

29.11.2017

Dieses Mal soll es gelingen: Mit gewaltigen Ausbauarbeiten wollen Telekom Deutschland und Northern Access im nächsten Jahr fast alle „weißen Flecken“ in Sachen Breitbandversorgung von der Karte des Neustädter Landes tilgen.

01.12.2017

Einige Anwohner der Mecklenhorster Straße haben sich mit einem Schreiben an die Stadtverwaltung gewandt – der Verkehrslärm vor ihrer Haustür sei unerträglich – Tempo 30 soll die Lösung sein. 

01.12.2017
Anzeige