Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sturmschäden liegen bei 150.000 Euro
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Sturmschäden liegen bei 150.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 11.11.2017
Den Schneerener Eichenbrink hatte Sturm Xavier besonders schwer getroffen. Quelle: Ferdinand Lühring
Anzeige
Neustädter Land

 Zu Hunderten hat Sturm Xavier Anfang Oktober die Bäume im Neustädter Land umstürzen lassen. Mit den Aufräumarbeiten waren erst Feuerwehrleute, dann Mitarbeiter des Fachbereichs Stadtgrün und beauftragter Firmen noch Wochen später beschäftigt. Für die Aufräumarbeiten auf städtischen Grünflächen und an Wirtschaftswegen der Stadt sind jetzt fast 150.000 Euro überplanmäßige Aufwendungen für den laufenden Haushalt beantragt. 

Dabei sind noch keine möglichen Neuanpflanzungen berücksichtigt. „Das wird in diesem Jahr nichts mehr“, sagt Stadtsprecher Benjamin Gleue. Für das nächste Jahr werde man der Politik vorschlagen, 25.000 Euro für Nachpflanzungen vorzusehen. Wo die neuen Bäume dann stehen sollen, müsse ebenfalls der Rat beschließen, die Ortsräte könnten sicherlich vorab Vorschläge einreichen. „Die meisten Schäden waren ja in den Dörfern zu verzeichnen, besonders schlimm hat es Schneeren mit seinem Eichenbrink getroffen“, sagt Gleue. Ein stattlicher Baum koste rund 700 bis 800 Euro, müsse dann über drei Jahre intensiv gepflegt werden, bis er gut angewachsen ist. 

Von Kathrin Götze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neustadt, New York, Tokyo: Mit leuchtenden LED-Werbetafeln will die junge Firma Asko die Städte der Republik erleuchten. Die ersten Schritte sind gemacht.

11.11.2017

In Wedemark-Neustädter Co-Produktion haben Cord Knibbe (Bissendorf) und Friedrich Lüddecke ein Buch voll Anekdoten aufgelegt –zweisprachig in Hoch- u d Plattdeutsch.

11.11.2017

Mit der Kamera das verlassene Dyckerhoff-Gelände in Poggenhagen erkunden: Der Fotoclub der Dorfwerkstatt Bordenau bietet Fotofreunden am 10. November diese einmalige Möglichkeit.

11.11.2017
Anzeige