Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ausbau der Straße Am Dorfteich beginnt
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Ausbau der Straße Am Dorfteich beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 02.04.2018
Die Straße Am Dorfteich wird in zwei Abschnitten saniert. Quelle: Privat
Anzeige
Bordenau

 Auf der Straße Am Dorfteich rollen ab Montag, 9. April, die Bagger. Bereits seit Mitte März laufen die Vorarbeiten. Jetzt müssen sich die Bordenauer auf eine voraussichtlich sechs Monate dauernde Baustelle einstellen.

Zwei Bauabschnitte sollen Sperrungen erträglich machen

Um die Bordenauer nicht komplett von den Einrichtungen abzuschneiden, sieht die Stadt vor, die Bauarbeiten in zwei Abschnitte aufzuteilen. „Durch die zweigeteilte Erneuerung wird die Beeinträchtigung des laufenden Schulbetriebes so gering wie möglich gehalten“, verspricht Verkehrskoordinator Benjamin Gleue. Das Vorgehen sei mit der ausführenden Baufirma und auch mit Ortsbürgermeister abgesporchen, sagt Gleue. 

Tempo 30 bis zum Dorfgemeinschaftshaus

Im ersten Abschnitt der rund 450 Meter langen Straße wird von der Einmündung in den Moorbachweg bis zum Dorfgemeinschaftshaus gebaut. Im Anschluss erfolgt die Sanierung vom Dorfgemeinschaftshaus bis zur Bordenauer Straße. Für den ersten Abschnitt sind zehn bis zwölf Wochen vorgesehen. Die Fahrbahn wird auf 5,50 Meter verbreitert und ein separater Gehweg angelegt. Außerdem wird das Tempo in diesem Bereich auf 30 Stundenkilometer beschränkt. 

Schritttempo vor Schule und Kindergarten

Im zweiten Abschnitt, der auch die Zufahrt zu Kindertagesstätte und Grundschule umfasst, entsteht ein verkehrsberuhigter Bereich. Außerdem werden die im vergangenen Jahr gefällten Bäume durch 22 Neupflanzungen ersetzt und die Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik umgestellt. 

Anwohner, die das Wohngebiet hinter dem TSV-Sportplatz erreichen wollen, müssen über die Straße Alter Torfmoorweg und die abzweigende Verbindung Alte Mühle ausweichen. 690.000 Euro sind für gesamte Sanierung veranschlagt, den größten Anteil trägt mit 590.000 Euro die Stadt. Der Rest werde über Beteiligung der privaten Anlieger beglichen, so Gleue.

Von Benjamin Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer war eigentlich St. Osdag und warum tragen so viele Kirchen den heiligen Johannes im Namen? Manche Namenspatrone sind der Öffentlichkeit kaum noch bekannt. Diese Serie soll die Erinnerung auffrischen. Heute: Die Liebfrauenkirche in Neustadt. 

02.04.2018

Das Kloster Mariensee eröffnet am Montag, 2. April, ein „berührendes“ Kunstjahr. Es beginnt um 16 Uhr mit der Foto- und Text-Ausstellung „berührt. Schmerz und Versöhnung“ von Marlies und Jens Reulecke aus Berlin. 

02.04.2018

Zur Feier „In der Mitte der Nacht“ laden die Kirchengemeinden Mariensee, Helstorf und Johannes in der Kernstadt ein. Am Sonnabend, 31. März, wird in Kirchen und Kapellen das Osterlicht verteilt. 

01.04.2018
Anzeige