Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Region und Diakonie beraten Eltern
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Region und Diakonie beraten Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 26.08.2018
Zwei Projekte von Diakonie und Region helfen jungen Familien. Quelle: Ramona Heim (Archiv)
Neustadt

Wenn ein Kind unterwegs oder gerade geboren ist, dann verändert sich für Eltern viel. Zwei Beratungsangebote sollen Eltern bei Start ins Familienleben unterstützen. Die Familien- und Erziehungsberatungsstelle Neustadt und die Region Hannover bieten einen Kurs an, der sich speziell an Väter richtet. Das Projekt „Bin da! Gemeinsam durchs erste Lebensjahr!“, des Diakonieverbands Hannover-Land im Gemeindehaus der Liebfrauenkirche richtet sich an beide Elternteile.

Die Familien- und Erziehungsberatungsstelle Neustadt bietet ab Montag, 3. September, einen Kurs für junge und werdende Väter an. An sechs Abenden – jeweils montags von 17 bis 19 Uhr – geht es um den Austausch miteinander und um alle wichtigen Fragen rund ums Vatersein.

Vater werden bedeutet eine große Veränderung im Leben. Die Familie benötigt mehr Zeit und Aufmerksamkeit. Oft kommen Unsicherheiten auf: Wie gelingt der Spagat zwischen Beruf und Familie? Kann ich meinen Hobbies weiter nachgehen? Auch der Umgang mit dem neuen Erdenbürger wird niemandem in die Wiege gelegt. Plötzlich gehören Wickeln, Essen zubereiten, Tränen trocknen und vieles mehr zu den täglichen Aufgaben.

Der Gruppenkurs nimmt die Herausforderungen für die Väter in den Blick und vermittelt Antworten unter anderem zu den Fragen: Was brauchen Kinder für eine gute Entwicklung? Wie entwickelt man eine feste Vater-Kind-Beziehung? Was hilft jungen Eltern, ihre Paarbeziehung lebendig zu halten? Das Angebot ist kostenlos. Nähere Infos und Anmeldung unter Telefon (0511) 616-26300 oder unter E-Mail feb.neustadt@region-hannover.de.

Janet Breier von der Außenstelle Neustadt des Diakonieverbands Hannover Land koordiniert die Arbeit von 15 ehrenamtlichen Mitarbeiter im Projekt „Bin Da!“. Der Ortsverband Hannover des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV), Mitarbeiter der Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Region Hannover in Neustadt und die leitende Hebamme der Entbindungsstation des Klinikums Neustadt sind Ansprechpartner.

Für einen Fortbildungsabend hat Breier die ehrenamtlichen Helfer kürzlich ins Haus der Liebfrauenkirche eingeladen. „Es gab an den verschiedenen Tischen viele intensive Gespräche“, sagt Breier. Die Koordinatorin wirbt um weitere ehrenamtliche Mitarbeiter und steht Interessierten unter Telefon: (05032) 9669958 oder per E-Mail janet.breier@evlka.de zur Verfügung.

Kürzlich hat sie für den Förderkreis der Familien unterstützenden Projekte eine Spende des DM-Marktes angenommen. Die 500 Euro sind der Erlös eines Wohltätigkeits- Schlemmerabends im Markt, bei dem auch Mitarbeiter des Diakonieverbands mitwirkten.

Von Benjamin Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ingo Siegner liest im Schloss Landestrost aus seinem neuesten Buch. Der Schöpfer von „Der kleine Drache Kokosnuss“ gewährt den Besuchern einen Blick in die Welt des Protagonisten und seiner Geburt.

29.08.2018

Sie beschäftigen sich nicht nur mit ihrer Krankheit, sondern machen auch Ausflüge und bilden sich gemeinsam fort. Jetzt hat die Selbsthilfegruppe an Multipler Sklerose Erkrankter den Landtag besucht.

26.08.2018

Die Stadt kann unverhofft bei den Ausgaben für die Feuerwehr sparen, indem sie ein Gebrauchtfahrzeug als Kommandowagen für den Brandmeister vom Dienst anschafft.

26.08.2018