Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsrat will freies W-Lan-Netz verbessern
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Ortsrat will freies W-Lan-Netz verbessern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.01.2019
Über das Freifunknetz kann man in der Fußgängerzone das Internet nutzen - die Leistung ist aber nicht besonders hoch. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Auch wenn es bereits seit rund zwei Jahren im Gespräch und in Arbeit ist: Ein stabiles und flächendeckendes freies W-Lan-Netz kann Neustadts Innenstadt noch immer nicht aufweisen. Mit einigen Freifunk-Netzknoten und offenen Netzen von Geschäften kann man sich zwar hier und da von mobilen Geräten aus ins Internet einwählen, doch es gibt Lücken, und die Leistung ist nicht besonders hoch.

Der Ortsrat Neustadt denkt nun über Möglichkeiten nach, das zu ändern. „Das Freifunk-Netz ist weder für Nutzer noch für die Anbieter optimal“, findet Ortsbürgermeister Klaus-Peter Sommer, „wir wollen von der Verwaltung Informationen, was es noch für Möglichkeiten gibt.“ er hält das offene Netzwerk für wichtig, es könne helfen, die Stadt attraktiver zu machen. „Auch die Geschäftsleute könnten ein Interesse daran haben –vielleicht bleibt auch vor ihrem Schaufenster jemand stehen.“

Einige Geschäfte haben ein offenes Netz für Kunden und Eigenbedarf, andere haben der Wirtschaftsförderung erlaubt, einen Router in ihrem Geschäft aufzustellen, oder es selbst getan. „Flächendeckend ist das Netz noch nicht“, sagt Uwe Hemens, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung. Ein kommerzielles System, wie es beispielsweise der Anbieter htp im Garbsener Rathaus installiert hat, wäre sicher leistungsstärker, koste aber deutlich mehr als die günstige Freifunk-Lösung. Es werde überdies sicher nicht ganz einfach, so etwas in Neustadt unter freiem Himmel zu installieren. „In geschlossenen Gebäuden wie dem Rathaus oder einem Einkaufszentrum ist das deutlich einfacher“, sagt Hemens. Erwünscht sei, zumindest die Marktstraße vom Heini-Nülle-Platz bis zu Leine zu erschließen.

Um so etwas in Gang zu bringen, brauche es nun eine Grundsatzentscheidung, sagt Hemens. Natürlich gebe es auch Gegner, die eine Ausgabe für sinnlos halten. „Vielleicht wird so etwas auch überbewertet, auch wenn es vielerorts Standard ist“, sagt er – kaum jemand wolle wohl große Datenmengen beim Stadtbummel laden.

Der Ortsrat Neustadt beschäftigt sich in seiner Sitzung am Mittwoch, 9. Januar, ab 18 Uhr im Sitzungssaal, Nienburger Straße 31, mit dem Thema.

Von Kathrin Götze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Abgang mit Ansage: Ortsbürgermeister Klaus-Peter Sommer (SPD) gibt sein Amt nach fast der Hälfte der Ratsperiode ab. Nachfolger dürfte sein Stellvertreter Johannes Laub (CDU) werden.

01.01.2019

Noch einmal in die Natur, bevor die Korken knallen. Bei der NABU Jahresabschlusswanderung gibt es für die Teilnehmer im Kolk, der Leineniederung, dem Stadtforst und im Schulgarten vieles zu entdecken.

01.01.2019

Welche Zerstörungskraft die so genannten Polenböller entwickeln können, zeigt die Sprengung eines Kondomautomaten an der Straße Im Heidland. Der Automat zersprang in tausend Stücke.

01.01.2019