Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Register übernimmt XXL-Wattestäbchen
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Register übernimmt XXL-Wattestäbchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 26.09.2018
Stadtwerke-Geschäftsführer Tobias Schrutt (links) übergibt die XXL-Wattestäbchen an Holger Bischoff vom NKR. Quelle: Stadtwerke Neustadt
Neustadt

Mit Wattestäbchen im XXL-Format hatten die Stadtwerke auf ihre dreitägige Typisierungsaktion für das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellenspenderregister (NKR) hingewiesen. Die Idee gefiel den Verantwortlichen des Registers so gut, dass sie die Stäbchen, die in dieser Form Stäbe sind, generell zu Werbezwecken einsetzen wollen. Stadtwerke-Geschäftsführer Tobias Schrutt hat sie am Mittwoch in Form einer Spende an Holger Bischoff vom NKR übergeben.

Wer sich beim NKR typisieren und registrieren lässt, kann weltweit Leukämiepatienten das Leben retten, wenn genetische Merkmale möglichst viele identische Eigenschaften aufweisen. Dazu ist ein Abstrich im Mund mit Hilfe von Wattestäbchen erforderlich. Die Stadtwerke hatten Mitte September die erste größere Typisierungsaktion in Neustadt organisiert und die Kosten für 20 Teilnehmer in Höhe von 700 Euro übernommen, die dem NKR für die Bearbeitung entstehen. Insgesamt hatten sich 311 Neustädter beteiligt – „ein voller Erfolg“, wie Bischoff sagte.

Während der Aktion war bekannt geworden, dass der kleine Sohn Rohat des Fußballers Saleh Ali vom STK Eilvese an einer seltenen Form von Leukämie erkrankt ist. Für ihn planen die Stadtwerke nach Angaben von Sprecherin Gabriele Steinert eine weitere Typisierungsaktion am Sonntag, 21. Oktober. Die genaue Zeit und der Ort werden noch bekannt gegeben. „Um einen geeigneten Spender zu finden, ist es wichtig, dass wir möglichst viele Menschen erreichen, die aus dem arabischen Raum stammen“, erklärt Bischoff. Das erhöhe die Chancen, einen sogenannten genetischen Zwilling zu finden, der Rohat Ali helfen kann.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trauer um Jochen Marten: Der Suttorfer Ortsbürgermeister ist am Freitag mit 61 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Bis zuletzt setzte er sich für sein Dorf und die SPD ein.

29.09.2018

Die Bauarbeiten an der Dudenser Straße sind vorerst beendet. Am 5. Oktober lädt die Stadt zur offiziellen Eröffnung des zweiten Bauabschnitts ein. Ein dritter soll im kommenden Jahr folgen.

26.09.2018

Wie Flower Power und deutsche Politik zusammenpassen, damit befasst sich die neue Komödie, an der das Dorftheater Poggenhagen probt: „Love and Peace im Landratsamt“, hat am 26. Oktober Premiere.

29.09.2018