Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jubelrufe bei Eilveses Dorfkrimi-Premiere
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Jubelrufe bei Eilveses Dorfkrimi-Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.10.2018
Matthias Schmedes vom Filmemacher-Team freut sich auf die Premiere. Quelle: Carola Faber
Eilvese

Normalerweise herrscht bei einer Kinovorstellung knisternde Spannung, zumindest wenn es sich um einen Krimi handelt. Ganz anders in Eilvese. Bei der Premiere des Dorfkrimis am Freitagabend im Festzelt des Erntefestes erklang immer wieder schallendes Gelächter. Kein Wunder, denn mehr als 400 Kinobesucher erkannten auf der Leinwand Nachbarn, Freunde und Bekannte, allerdings in ungewohnten Rollen und Situationen. Mehr als 50 Eilveser Akteure spielen in dem Krimi mit, der komplett in Eilvese gedreht wurde. „Außer uns hat den Film bisher noch niemand gesehen“, kündigt Matthias Schmedes an, der zusammen mit Axel Schlicker für das etwa zweistündige Werk verantwortlich ist.

Ein Hubschrauber kommt zum Einsatz, Verfolgungsjagden werden aufgenommen. Originalschauplätze wie der Bäcker, das Café und der Sportplatz flimmern über die Leinwand. Die Zuschauer amüsieren sich. Zwischendurch herrscht auch Stille. Dann wieder ist den Premierengästen die Freude am Erkennen bekannter Gesichter in ungewohnten Situationen anzumerken.

So spielte Karl-Heinz Beermann die Rolle des Pastors. „Ich bin begeistert. Tolle Schnitte, tolle Szenen“, sagt er. Auch Annika Flender ist ganz erfreut: „Einfach supercool. Man erkennt so viele Leute an bekannten Plätzen im Dorf. Das ist richtig gut gemacht.“ Die Filmemacher können auf ihr Projekt stolz sein. „Ich bin richtig überrascht. Mit viel Aufwand und Engagement ist ein spannender Krimi mit ausgezeichneten Szenen, Bildern und einer guten Tonqualität, inklusive Musik, entstanden“, bestätigt Thilo Duensing, der in einer kleinen Rolle und als Komparse mitwirkte. „Das hier ist ein richtig verrücktes Gefühl“, findet Hauptdarstellerin Alena Schmedes. Das Dorf hat mal wieder gezeigt, dass sein Wahlspruch: „Eilvese - überraschend vielseitig!“ zutrifft –auch im Abspann des Dorfkrimis ist er zu sehen.

Eine weitere Aufführung in Eilvese ist für Donnerstag, 4. Oktober, ab 19 Uhr im Gasthaus Schrader am Bahnhof geplant, Karten gibt es bei Fleischerei Backhaus und Familie Schlicker. Am Dienstag, 23. Oktober wird der Dorfkrimi „Kopflos am Morgen“ im Cinema im Leinepark in Neustadt zu sehen sein.

Von Carola Faber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hoher Wasserstand in der Kleinen Leine hat Stadt und besorgte Anwohner auf den Plan gerufen. Grund sind Sanierungsarbeiten in der Ecksteinmühle und ein zu hoch aufgeschüttetes Wehr.

03.10.2018

Gemeinsam mit der Reparaturlackmarke Standox hat die Unternehmensgruppe Temps zum Expertengespräch ins Neustädter Stammhaus eingeladen. In der Lackiererei ging es um Farben und Arbeitssicherheit.

01.10.2018

Die Ausgaben wachsen stetig, die Einnahmen halten nicht Schritt. Die Neuverschuldung der Stadt wird in den nächsten Jahren massiv ansteigen. Bürgermeister Uwe Sternbeck rät zu Steuererhöhungen.

01.10.2018