Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Region meldet Reinigungsmängel an Schulen
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Region meldet Reinigungsmängel an Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 16.04.2019
Im Sanitärbereich ist besondere Sauberkeit geboten (Symbolbild. Quelle: Kathrin Götze
Neustädter Land

Gibt es an Neustadts Schulen besonders viele Reinigungsmängel? Das könnte man aus der Antwort der Region Hannover auf eine Anfrage der CDU-Fraktion in der Regionsversammlung schließen. In den Jahren 2016 bis 2018 sind demnach bei Überprüfungen des Gesundheitsamtes an 13 Grundschulen, einer Grundschule für Sprachförderung, der Haupt- und Realschule, dem Gymnasium und der KGS jeweils Verstöße oder Beanstandungen festgestellt worden. Das geht aus einer Tabelle hervor, in der auch Schulen in Burgdorf, Hannover, Laatzen, Langenhagen, Lehrte, Sehnde, Springe und Wennigsen aufgelistet sind.

Region nennt 14 Grundschulen

Etwas verwundert sei die Stadtverwaltung darüber, dass dort mehr Grundschulen genannt sind, als die Stadt überhaupt in ihrer Trägerschaft hat, sagt Stadtsprecher Stefan Bark – es waren mal 13, heute sind nach Schließung in Mardorf und Zusammenlegung von Helstorf und Mandelsloh noch elf übrig. Man müsse offenbar die Datenbasis überprüfen, sagt er. Doch die beanstandeten Mängel wolle er nicht kleinreden. In fast allen Schulen sind bauliche Mängel und Sanierungsstau beanstandet, in fünf Grund- und allen weiterführenden Schulen darüber hinaus Verschleiß beim Mobiliar.

Mängel bei der Reinigung

Mangelhafte Reinigung steht bei zehn Grundschulen und allen weiterführenden Schulen auf der Mängelliste. Dabei habe man sich die Beanstandungen im Einzelnen angesehen, sagt Bark. In einem Fall habe tatsächlich eine Grundreinigung eines Toilettenbodens folgen müssen. Bei anderen Problemen müsse die Stadt bei der Ausschreibung nachsteuern. So verlange die Hygienevorschrift etwa, dass die Bezüge von Wischmops öfter gewechselt werden müssten als bisher praktiziert. „Wenn die Region das so will, dann machen wir das natürlich so“, sagt Bark.

Holzregal im Putzmittelraum

Auch falsche Möblierung in einem Putzmittelraum sei beanstandet worden: Dort stand ein Holzregal – auch das ist nach Hygienevorschrift nicht zulässig. Auch bemängelt wurde, dass in den Schulen nur wenig Reinigungsmaterial vorgehalten worden sei, berichtet Bark noch. „Das liegt aber daran, dass die Firmen bei jedem Einsatz das Material selbst mitliefern.“ Zu knappe Reinigungszeit sei ebenfalls in zwei Fällen beanstandet worden. „Wir haben das überprüft – es handelt sich um einen Durchschnittswert, weil nicht alle Räume täglich gereinigt werden müssen“, sagt Bark.

Reinigung kostet fast 800.000 Euro im Jahr

Die Stadt beschäftigt zwei Unternehmen mit der Reinigung der Schulen, gibt für die Grundschulen 355.000 Euro jährlich aus, für die weiterführenden 435.000 Euro. In einigen Fällen hätten die Schulhausmeister mit den Reinigungskräften gesprochen, um Mängel abzustellen, um andere müsse sich die Verwaltung kümmern – etwa wenn es um die ausgeschriebenen Leistungen geht. Bislang seien aber nach den Korrekturen keine weiteren Beanstandungen eingegangen. Was die Sanierungsstaus angeht, arbeitet die Stadt nach und nach ab – das größte Projekt wird die geplante Erneuerung des Gymnasiums sein. Auch an der Grundschule Helstorf sind Reparaturen geplant.

Ausgangspunkt der Anfrage waren Berichte über eklatante Hygienemängel in der KGS Wennigsen im Januar. So schlimm wie dort berichtet, sei es in Neustadt an keiner der Schulen, versichert Bark

Von Kathrin Götze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Erziehungsratgeber lädt das Kulturforum Neustadt für Freitag, 26. April, ein. Tina Teubner fragt sich in ihrem Programm „Warum soll das, was für Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut sein?“

19.04.2019

In Mariensee wird die Saison für Kunst und Kultur in der Klosterkirche eröffnet. Landesbischof Ralf Meister hält am Ostermontag einen Vortrag über „Raum für Freiräume“ und fordert zur Entschleunigung auf.

16.04.2019

Es war eine feste Zusage, doch erneut hält die Landesbehörde für Straßenbau den Termin für die Sanierung der Hagener Straße nicht ein. Statt in den Osterferien soll sie jetzt im Sommer erneuert werden.

16.04.2019