Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr übt Baumfällung in Luttmersen
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Feuerwehr übt Baumfällung in Luttmersen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.02.2019
Dank des Treckers konnten auch große Äste schnell beiseite geräumt werden. Quelle: Patricia Chadde
Luttmersen

Sonntag früh, 10 Uhr, Landesstraße 193, Höhe Friedhof Luttmersen: Das Blaulicht ist von weitem zu sehen, die Feuerwehrfahrzeuge, etliche Retter in Einsatzkleidung. Und die Straße ist gesperrt. Vermutlich ist kein Autofahrer erfreut, dass er nun drei oder fünf Minuten Aufenthalt hat, weil gerade vor ihm Baken aufgestellt wurden. Doch dann ist ihm klar, warum: Eine Motorsäge heult auf, wenig später kracht ein Baum auf die Fahrbahn. Eilends kommen Feuerwehrleute aus sicherer Entfernung, zersägen Äste, teilen den Stamm, schaffen alles beiseite. Und wenig später ist die Durchfahrt wieder frei. Bis zum nächsten Baum.

Das Ganze ist eine Feuerwehrübung, die vielseitig angelegt ist und obendrein Gefahren reduziert. Nah der Straße wachsen im tiefgründigen Gebiet der Jürse Erlen. Etliche schwächeln altersbedingt, sind teilweise schon abgestorben. „Wir nehmen sie weg, bevor sie irgendwann von selbst umkippen und Leute gefährden“, sagt Ulrich Rabe, aktiver Feuerwehrmann und zugleich Vize im Vorstand des Realverbandes, auf dessen Flächen die Bäume stehen. Er hatte die Übung initiiert.

Gemeinsam waren Aktive aus Helstorf und Vesbeck im Einsatz, fällten Bäume, zerlegten sie umgehend – und regelten dabei auch noch den Verkehr. „Das sind alles Aufgaben, die auf uns im Einsatz zukommen können“, sagt Rabe. So werde in einem Arbeitsgang sehr vielseitig geübt und zugleich Gutes für alle getan. „Denn auch wir Feuerwehrleute werden nicht gerne um Mitternacht geweckt, weil hier ein Baum auf der Straße liegt“, sagt Rabe. Dieses Risiko ist seit Sonntag deutlich verringert, das für übrige Verkehrsteilnehmer auf Straße oder Radweg auch. Und so profitieren viele. „So eine Übung macht dann doppelt Spaß“, sagt Feuerwehrmann Marvin Ahlers. Und jeder Autofahrer wird die kurze Verzögerung vom Sonntag früh verstehen

Von Patricia Chadde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gar kein so einfaches Unterfangen: In einer Reinigungsaktion für die Dachrinnen an der Helstorfer Kirche haben Freiwillige gemeinsam mit Küsterin Karola Huck Hand angelegt.

19.02.2019

Der Ortsrat Mandelsloh hat ein Luxusproblem: Reichlich Bauland steht zur Verfügung, Investoren stehen bereit, um es zu entwickeln. Nun streiten die Politiker, welches von zwei Gebieten zuerst entwickelt werden soll.

22.02.2019

Dietmar Fenske hat seinen Posten als Vorsitzender des Modelleisenbahnclub Neustadt nach mehr als 20 Jahren zur Verfügung gestellt. Er wolle zukünftig seine Kraft mehr im familiären Umfeld bündeln, sagte er.

19.02.2019