Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Bücherei in Mardorf sucht noch Helfer
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Die Bücherei in Mardorf sucht noch Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 17.04.2019
Die Bücherei in Mardorf zieht aus der Grundschule in das Haus des Gastes. Quelle: privat
Mardorf

Die Bücherei in Mardorf steht kurz vor der Wiedereröffnung. Noch vor dem Sommer soll der Umzug aus der Grundschule in das Haus des Gastes abgeschlossen sein. Doch für den regelmäßigen Betrieb fehlen der Bücherei derzeit noch freiwillige Mitarbeiter. Deshalb sucht die Stadt nun Menschen, die Lust und Zeit haben, ein paar Stunden in der Woche in der Bücherei zu helfen. „Wir benötigen ein oder zwei Leute, die sich zusammen maximal fünf Stunden ehrenamtlich um die Leser und den Bücherbestand kümmern“, sagt die Leiterin der städtischen Bibliothek, Elke König-Gerdau. Besondere Kenntnisse sind dabei nicht vonnöten. „Man sollte nur einen Computer bedienen können“, so die Leiterin. Die konkreten Öffnungszeiten stehen noch nicht fest. Einen Teil der Schichten übernähmen die Mitarbeiter der Touristinfo, heißt es.

Die Bücherei zieht in das Haus des Gastes an den Aloys-Bunge-Platz. Quelle: Mirko Bartels

Die Stadtteilbibliothek war bislang in der Grundschule untergebracht. Dort hatte sie vor allem Kinderbücher im Sortiment. Im Haus des Gastes, also direkt im Ortskern am Aloys-Bunge-Platz, will man künftig auch Touristen Lesestoff bieten. So soll etwa ein wechselnder Bestand an Romanen in die Regale kommen. Kinder und Jugendliche werden aber wohl auch in Zukunft weiter die Hauptkundschaft der kleinen Bücherei ausmachen. Denn die Kindergarten- und Hortkinder gehören zu den regelmäßigen Nutzern.

Wer ehrenamtlich in der Bibliothek helfen möchte, meldet sich bei Elke König-Gerdau unter Telefon (05032) 84428.

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit ihren Kindern überforderte Familien sollen unterstützt werden: Die Arbeitsgruppe „Frühe Hilfen“ in Neustadt will eine Karte mit Angeboten aus verschiedenen Bereichen zusammenstellen.

17.04.2019

Bei Besichtigungen des Gesundheitsamts in den Jahren 2016 bis 2018 sind an allen Neustädter Schulen Mängel aufgefallen, wie aus der Antwort der Region Hannover auf eine Anfrage der CDU hervorgeht. Die Probleme seien inzwischen abgestellt, sagt Stadtsprecher Stefan Bark.

16.04.2019

Zu einem Erziehungsratgeber lädt das Kulturforum Neustadt für Freitag, 26. April, ein. Tina Teubner fragt sich in ihrem Programm „Warum soll das, was für Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut sein?“

00:19 Uhr