Navigation:
Bei den Asphaltarbeiten an der Mecklenhorster Straße rollen die Baumaschinen im Akkord.

Bei den Asphaltarbeiten an der Mecklenhorster Straße rollen die Baumaschinen im Akkord.
© Kathrin Götze

Neustadt

Kreuzungsbau beginnt mit Volldampf

Mit Volldampf, Knirschen und Hupen haben am Montagmorgen die Asphaltarbeiten an der Kreuzung Mecklenhorster/Hannoversche und Suttorfer Straße begonnen. Bis Freitag soll alles fertig sein – vorausgesetzt, zum Schluss kommt kein Dauerregen dazwischen.  

Neustadt.  So nachvollziehbar hätten sich viele Nutzer und Anlieger den Baufortschritt an der Mecklenhorster Straße wohl häufiger gewünscht: Mit Volldampf legten die Baumaschinen am Montagmorgen mit dem Asphaltarbeiten los. Es ist der vorläufige Endspurt eines gut acht Monate währenden Bauabschnitts auf der Hauptverbindungsstraße zwischen Innenstadt und Gewerbegebiet Ost. Voraussichtlich vier Tage dauern die Arbeiten insgesamt, die Baumaschinen rattern im Akkord über die Strecken: Während an der einen Ecke noch die Fräse den alten Belag abträgt und direkt zerkleinert, wird ein kleines Stück weiter schon wieder eine frische Tragschicht aufgetragen und mit der Straßenwalze verdichtet.

Bei den Asphaltarbeiten an der Mecklenhorster Straße rollen die Baumaschinen im Akkord

Bei den Asphaltarbeiten an der Mecklenhorster Straße rollen die Baumaschinen im Akkord.

Quelle: Kathrin Götze

Zwei weitere Schichten werden folgen. Kritisch wird es gegen Ende, denn die Deckschicht kann bei Dauerregen nicht effektiv aufgebracht werden: „Wenn beim Asphaltieren Wasser eingeschlossen wird, kann das später bei höheren oder ganz tiefen Temperaturen wieder Schäden verursachen“, erläutert Tiefbau-Unternehmer Uwe Scharnhorst. Wenn alles nach Plan läuft, ist der Bereich ab Freitag, 8. Dezember, wieder passierbar. Auch für die Busse, die wegen der Sperrung aktuell große Umwege fahren müssen. Einige Linien weichen auf die Leine-Brücke bei Basse  aus, andere fahren über Bordenau. Unmut kommt darüber insbesondere aus Suttorf: Das Dorf wird während der viertägigen Abschlussarbeiten bis Freitag von Bussen nur im Schülerverkehr angefahren.

Von Kathrin Götze


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.