Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kitakinder freuen sich über selbstgebaute Krippe
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Kitakinder freuen sich über selbstgebaute Krippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.12.2017
Eberhard Stenschke hat 70 Stunden in seiner Werkstatt verbracht. Er seine Frau Sabine zeigen den Kindern die fertige Krippe. Quelle: Benjamin Behrens
Anzeige
Neustadt

 Da leuchteten die Augen und es erklangen laute Jubelschreie: Am Dienstagmorgen freuten sich die Kinder Johanneskindertagesstätte über ein frühes Nikolausgeschenk. In den Räumen am Wacholderweg steht jetzt eine liebevoll gestaltete Holzkrippe. Hobbybastler Eberhard Stenschke hat für das Geschenk 70 Stunden in seiner Werkstatt verbracht. Aus Fichtenholz, Styropor, Modellbaurasen und viel mehr wuchs so ein detailreiches Modell des Stalls aus der Weihnachtsgeschichte. Über seine Tochter Annika Lembke, Erzieherin in der Kita, kam der Kontakt zustande.

„Meine Idee entstand vor Jahren, als ich als Reisebusfahrer unterwegs war in Tirol“, sagt Stenschke. Dort haben gehören die Holzkrippen Tradition. Der Hobbybastler machte sich ans Werk. Vor zwei Jahren baute er die erste eigene Krippe. „Es mag es gerne, mit Holz zu arbeiten“, sagt der geschickte Bastler. Es sei auch ein Lernprozess gewesen, bis alles naturgetreu aussah. „Das war anfangs schwierig.“ Inzwischen wirken die mit Gips überzogenen Styroporteile wie zerklüftete Felsen und das Dach des Stalls aus gespaltenen Fichtenkanthölzern ist mithilfe von Farbe gealtert. Nur mit dem vor dem Stall verlaufenden Bach aus Kerzen-Gel ist der Krippenbauer nicht zufrieden – „nicht lebendig genug“, urteilt er. 

Die Kinder hat er voll überzeugt, als Dankeschön sangen alle ein Weihnachtslied. „Sie ist toll. Nur Maria und Josef fehlen“, freut sich Levi. Die Figuren sind schon bestellt, aber kommen erst kurz vor Heiligabend hinzu – wie es sich gehört.  

Von Benjamin Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geteiltes Leid ist halbes Leid? Ab Januar soll die Umleitung für den Schwerlastverkehr wegen der maroden B-6-Leinebrücke nicht mehr nur durch Suttorf, Basse und Empede führen, sondern in einer Fahrtrichtung auch durch Neustadt-Kernstadt.

08.12.2017

Die Tafel erfüllt Kindern und Jugendlichen mit einer Wunschbaum-Aktion in der Geschäftsstelle von HAZ und NP  kleine  Wünsche zu Weihnachten. Dafür werden Spender gesucht. Vor allem Schuhe sind in diesem Jahr gefragt.

08.12.2017

Axtwerfen, Met, Bogenschießen, Märchen und historische Spiele  sollen Besucher zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf den Erlebnishof in Borstel locken. Als Höhepunkt ist eine Feuershow geplant.

07.12.2017
Anzeige