Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Starke Beteiligung, viel Müll: Neustadts erster Umwelttag
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Starke Beteiligung, viel Müll: Neustadts erster Umwelttag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.03.2019
Über 200 Bürgerinnen und Bürger halfen beim ersten Umwelttag, die Neustädter Kernstadt sauber zu machen. Quelle: Mario Moers
Neustadt

Ein Traktorreifen, ein Klodeckel, ein vermoderter Kinderwagen. Zwei Tonnen Müll und Schrott haben freiwillige Helfer am Sonnabend beim ersten Umwelttag in der Kernstadt gesammelt und beseitigt. In zahlreichen Dörfern gehört das gemeinsame aufräumen schon lange fest zum Frühling, nun hat sich auch die Kernstadt aufgemacht. Nachdem am Freitag bereits rund 1200 Schüler rund um die Schulhöfe aufräumten, packten am Sonnabend etwa 200 Helfer fleißig mit an. In Straßengräben, rund um das Schloss Landestrost und auf öffentlichen Flächen fand man dabei mitunter unglaubliche Mengen Abfall.

Imke Preussler und Regina Conte (von links) reinigen den Straßenrand der Mecklenhorster Straße. Die vielen achtlos weggeworfenen Plastikverpackungen fallen beiden besonders auf. „Warum muss auch alles in Plastik verpackt sein?“, ärgert sich Preussler. Quelle: Mario Moers

Als besonders verdreckt empfanden die Helferinnen Imke Preussler und Regina Conte die Umgebung des Mc-Donalds-Restaurants an der Mecklenhorster Straße. Neben Fast-Food-Verpackungen fanden sie unzählige Plastikkappen von Silvester-Knallern, Hundekot-Beutel und sogar Präservativ-Packungen. „Das ist Wohlstandsmüll“, ärgert sich Preussler, die von der Aufräumaktion in der Zeitung gelesen hat. Viele kleine Plastikteile zerbröseln beim Aufheben. „Am Ende geht das in unser Grundwasser“, sagt ihre Freundin Conte.

300 rosa Müllsäcke haben die Helfer zusammengetragen. „Die Resonanz war trotz des kühlen Wetters toll“, sagt Johannes Laub, Ortsbürgermeister der Kernstadt. Dass offensichtliche Abfall-Problem rund um die Fast-Food-Ketten, will er nicht auf sich beruhen lassen. „Wir werden dort anrufen und das Thema mit dem Geschäftsführer besprechen“, so Laub.

Beim anschließenden Grillen an der Feuerwache wurden jeweils 30 Freikarten für das Balneon und Basketballspiele der Shooters an die Teilnehmer verlost. Bei Würstchen und Cola erzählte man sich die kuriosesten Funde und wie viele Säcke man selber geschafft hat. Helferin Preussler hofft: „Heute ist es sauber. Vielleicht denkt der ein oder andere künftig noch einmal nach, bevor er seinen Müll wieder in die Gegend wirft.“

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fakten zum Beutegreifer Wolf sind gefragt: 170 Zuhörer kamen zu Info-Abenden mit Wolfsberater Helge Stummeyer in Otternhagen, hörten einen sachlichen und spannenden Vortrag.

26.03.2019

Aquarelle von Digitalfotos stellt der Künstler Thomas Schiela noch bis Donnerstag, 28. März, im Schloss Landestrost aus. Bei einer Matinee am Sonntag, 24. März, ab 12 Uhr, kommt Schiela mit Besuchern ins Gespräch

23.03.2019

Nur kleinere Baustellen sind dieses Jahr in Neustadt geplant – an großen Projekten wird nur noch die Sanierung der B-6-Brücke abgeschlossen. In den Osterferien wird in Hagen und Scharrel gebaut.

26.03.2019