Navigation:
Anke Wortmann (links) und Ilsemarie Dangers vom Kapellenvorstand Laderholz suchen dringend Nachfolger.

Anke Wortmann (links) und Ilsemarie Dangers vom Kapellenvorstand Laderholz suchen dringend Nachfolger.
© Kathrin Götze

Neustadt

Gemeindewahlen: Kandidaten aus Laderholz fehlen

Für die Gemeindewahlen im März hat sich in der Kapellengemeinde Laderholz noch kein Kandidat gefunden. Die drei aktuell tätigen Vertreterinnen treten nicht wieder an. Wenn sich bis Ende Januar niemand findet, würde die Gemeinde künftig von Mandelsloh aus verwaltet.

Laderholz.  Sie kümmern sich um die Kapelle, verwalten den Friedhof. Doch zur nächsten Gemeindewahl in Laderholz wollen die drei Kapellenvorstandsmitglieder Ilsemarie Dangers, Anke Wortmann und Martina Holz nicht wieder antreten. Seit einiger Zeit suchen sie im Dorf intensiv nach Nachfolgern – doch bisher hat sich niemand bereit erklärt, das Ehrenamt zu übernehmen.

„Es ist schon nicht wenig Arbeit“, sagt Ilsemarie Dangers, die das Amt nach stolzen 24 Jahren niederlegen will. Zu den monatlichen Sitzungen mit dem Kirchenvorstand Mandelsloh kommt Schreibarbeit und etliches an Telefondienst. Schließlich sind die Kapellenvorstände erste Ansprechpartner, wenn es um Kapelle oder Friedhof geht. „Besonders in Trauerfällen haben die Menschen doch oft viele Fragen“, sagt Dangers. Besonderheit: Neben der 1885 eingeweihten Backsteinkapelle besitzt das Dorf auch noch eine überkonfessionelle Friedhofskapelle, die wiederum von der Stadt verwaltet wird. Mehr als 200 Mitglieder zählt die Kapellengemeinde laut Selbstdarstellung aktuell noch.

Doch obwohl das Dorf mit seiner rund 330 Einwohnern für seine vielfältigen Gemeinschaftsaktivitäten bekannt ist: In der Kapellengemeinde ist auch die letzte aktive Gruppe, der Frauenkreis, inzwischen mangels Teilnahme eingestellt. „Feuerwehr, Schützen, Realverband, Nahwärmenetzwerk – die Leute sind offenbar mit Ehrenämtern ausgelastet“, vermutet Dangers. Dennoch: Ein gewisses Interesse an der Gemeinde sei noch vorhanden. Schließlich fallen im Vorstand auch Entscheidungen, die letztlich jeden im Dorf betreffen, wie Anke Wortmann sagt. „Zum Friedhof kommen wir ja alle mal.“

Auch die Verwaltung des Friedhofs gehört zu den Aufgaben des Kapellenvorstands

Auch die Verwaltung des Friedhofs gehört zu den Aufgaben des Kapellenvorstands

Quelle: Kathrin Götze

Finden sich keine Nachfolger, würde Laderholz künftig von Mandelsloh aus mit verwaltet. Doch noch hoffen die Vorstände: „Wer sich durchringt, kann sich bis Ende Januar noch bei uns melden, die Wahl ist dann am 11. März“, sagt Dangers. 

Von Kathrin Götze


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.