Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Erste Ideen für die großen Ferien
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Erste Ideen für die großen Ferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.12.2017
So war es 2017: Eine Ferienpassaktion Stadtjugendpflege Neustadt führte an die  Windkraftanlage zwischen Hagen und Dudensen.  Quelle: Markus Holz
Anzeige
Neustadt

 Die Wintersonnenwende ist geschafft, die Tage werden wieder länger –ganz langsam. Und doch machen sich etliche Neustädter schon Gedanken, wie die großen Ferien im Sommer gestaltet werden können. Bereits jetzt hat die Stadtjugendpflege einige mehrtägige Angebote sowie das Sportcamp für Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren unter Dach und Fach –sie können gebucht werden. 

Das beliebte „Sportcamp“ mit vielen sportlichen Aktivitäten ist dabei –vom 15. bis  17. Juli in Neustadt für 5 Euro pro Teilnehmer. Es wird gemeinsam auf der Wiese der Sporthalle BBS gezeltet. Ein weiteres Angebot: „Mädchen treffen sich mit Mädchen“ vom 29. Juni bis 2. Juli. Ein aufregendes Treffen mit Mädchen aus Ronnenberg sorgt für Spaß und Action in Eckernförde, gemeinsam wird in Neustadt gestartet. Die Fahrt kostet 70 Euro. Und noch ein tolles Angebot: Erstmalig fährt die Jugendpflege gemeinsam mit der Jugendpflege Garbsen für zwei Wochen in den Süden, in das „Summer-Action-Camp Italien“ vom 16. bis 29. Juli, geplant für 12- bis 14-Jährigen Nachwuchs. Kosten: 445 Euro. 

Weitere Informationen zu den Angeboten gibt es auf der Homepage der Stadt unter www.jugendpflege-neustadt.de.

Von Dirk von Werder

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das gehört zum Kirchspiel Basse

25.12.2017

Wer war eigentlich St. Osdag und warum tragen so viele Kirchen den heiligen Johannes im Namen? Manche Namenspatrone sind der Öffentlichkeit kaum noch bekannt. Diese kleine Serie soll die Erinnerung auffrischen.

25.12.2017

Es war die größte Spende in der Geschichte der Hilfsaktion. 1500 Euro in drei Stunden erspielten am Freitag eine Bläsergruppe, die seit nunmehr 31 Jahren für ein Krankenhaus in Ghana sammelt.

25.12.2017
Anzeige