Navigation:
Die Formation Capella de la Torre musiziert zum Thema Reformation und Martin Luther in der Liebfrauenkirche.

Die Formation Capella de la Torre musiziert zum Thema Reformation und Martin Luther in der Liebfrauenkirche.
© Privat

Unser Veranstaltungstipp

Echo-Preisträger musizieren in Liebfrauenkirche

Die Capella de la Torre hat sich Instrumenten der Renaissance und der Musik der Zeit Luthers verschrieben. Zum Reformations-Jubiläum spielen die Musiker in der Liebfrauenkirche.

Neustadt.  Zum 500-jährigen Reformationsjubiliäum macht ein Konzertprojekt Station in der Liebfrauen-Kirchengemeinde. Organisiert von der Landeskirche Hannover und der Gemeinde, spielt das Ensemble Capella in der Liebfrauenkirche. Capella de la Torre wurde 2016 und 2017 prämiert mit dem Echo der Kategorie Klassik. Das Ensemble spielt zum Reformationsjubiläum mit wechslenden Chören aus der Region. Der Auftritt am Sonnabend, 2. Dezember, beginnt um 18 Uhr. Das Konzert steht unter dem Motto „Ein Fest für Martin Luther“, die Musiker spielen gemeinsam mit dem Projektchor des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf. Dadurch wechseln sich Stücke mit Gesang und freie Instrumentaltitel ab. Die Werke stammen aus den Federn von Martin Luther selbst und Zeitgenossen wie Tielman Susato, Heinrich Isaac, Johan Crüger, Adrian Willaert. 

Die Verbindung von Luther und Musik kommt nich von ungefähr. Der Reformator veränderte im 16. Jahrhundert auch die Kirchenmusik grundlegend. Luther gelang es, muttersprachlichen Gesang im Gottesdienst neu zu verankern und damit die Gläubigen aktiv an der Reformation teilhaben zu lassen, schreiben die Veranstalter.  

Der Konzertablauf folgt der Idee eines Festes, wie es zur Zeit Luthers üblich war: mit beschwingter Musik zum Ankommen, liturgischer Musik im Gottesdienst und Tanzmusik bei der Feier danach. Die musikalischen Beiträge werden durch eine Moderation begleitet, der Besucher auch ohne Vorkenntnisse folgen können. Vermittelt werden Hintergründe zu Werken, Komponisten und Entstehungskontext. Capella de la Torre stellt sein historisches Instrumentarium vor. Das Projekt ist als Mischung aus Fortbildung und Konzert angelegt. Wie alle 13 aus der Region teilnehmenden Chöre, hat auch der Projektchor des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf einen Tag lang mit der Capella de la Torre geprobt. 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Von Benjamin Behrens


Bildergalerie

Anzeige

Neustadt ist ...

  • ... eine Stadt nordwestlich von Hannover mit 34 Stadtteilen und mehr als 45.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die neuntgrößte Stadt Deutschlands, 1,5-mal so groß wie Hannover
  • ... mit dem Stadtteil Mardorf am Steinhuder Meer ein beliebtes Ziel von Touristen
  • ... Heimat der überregional bekannten Bauwerke Schloss Landestrost und Kloster Mariensee
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Neustadt der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.