Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 250 Motorräder stehen am Naturfreundehaus
Region Lehrte Nachrichten 250 Motorräder stehen am Naturfreundehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 30.05.2018
Frisch gewienert und bestens in Schuss: Eine Harley-Davidson beim Zweiradtreffen. Quelle: Achim Gückel
Grafhorn

Sie tragen stolz die Markennamen BMW, Wanderer, Harley-Davidson, OMZ, Kreidler, Moto Guzzi oder Indian. Und sie sind mindestens 30 Jahre alt. Ansonsten haben sie nämlich an diesem sonnigen Sonntag am Naturfreundehaus Grafhorn nichts zu suchen. Denn einmal im Jahr ist das lauschige Stück Natur kurz vor dem Burgdorfer Holz Treffpunkt für die Liebhaber historischer Zweiräder. Mehr als 250 Motorrad-Enthusiasten knattern mit ihren Maschinen zum mittlerweile 21 Treffen dieser Art der Interessengemeinschaft für klassische Motorräder Lehrte. Der Chrom ist gewienert, der Tank gefüllt. Es wird geklönt, gefachsimpelt, man trifft alte Freunde wieder.

Und schließlich rollen mehr als 20 der historischen Motorräder zu einer 73 Kilometer langen Orientierungsfahrt los, die durch Schwüblingsen, Dollbergen und Dedenhausen bis in die Landkreise Gifhorn und Celle führt. Ältestes Gefährt auf dieser Rundereise: eine 1939 vom dänischen Hersteller Nimbus gebaute Maschine mit Beiwagen. Kurt Nelles aus Lehrte nennt diese sein Eigen und pflegt das gute Stück. Aber auch eine BMW 250 von 1955 ist dabei und eine nur ein Jahr jüngere DKW 175, eine NSU Lux mit 64 Jahren auf dem Buckel und eine Honda aus dem Jahr 1963, mit dem der japanische Hersteller den Markt seinen Fuß einst in den Motorradmarkt Europas setzte.

„Die Leute sind einfach gern hier bei unserem Zweiradtreffen“, sagt Reinhold Henkel, Vorsitzender des veranstaltenden Vereins. „Hier bei uns geht alles ganz relaxt zu.“ Entsprechend entspannt ist auch die Orientierungsfahrt. Heizen muss dabei niemand – aber stets den Pfeilen auf der Roadmap richtig folgen.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit um die geplante Ansiedlung eines Aldi-Logistikzentrums bei Aligse ist um eine Facette reicher. Zwischen Ortsbürgermeister Dirk Seger (SPD) und der Stadtverwaltung eskaliert ein Streit.

30.05.2018

Neun Entenküken und ein Igel: Das ist die Schar der Tiere, mit denen sich die Feuerwehr Röddensen jetzt an nur einem Tag auseinandersetzen musste. Die Helfer sind Experten in Sachen Tierrettung.

27.05.2018

Arpke hat am Wochenende ein Altdorffest wie aus dem Bilderbuch erlebt. Bei schönstem Sommerwetter genossen die Besucher Vorführungen der Vereine und machten bei vielen Aktionen auch selber mit.

30.05.2018