Navigation:
Auf der Golden Gate Bridge gestehen sich Eddie und Rose ihre Zuneigung.

Auf der Golden Gate Bridge gestehen sich Eddie und Rose ihre Zuneigung.
© Sandra Köhler

Lehrte

Ein gelungenes Musical über die Menschlichkeit

Mit „Ein hässliches Spiel“ hat am Dienstagabend keiner der großen Musical-Klassiker auf dem Spielplan gestanden. Doch die Inszenierung der deutschsprachigen Erstaufführung lohnte den Besuch. 

Lehrte.  Mit der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals  “Ein hässliches Spiel“ aus der Feder von Benj Pasek und Justin Paul im Kurt-Hirschfeld-Forum  war Julienne Franke vom  Fachdienst Schule, Sport und Kultur der Stadt schon ein kleines Risiko eingegangen. Denn auch wenn Pasek und Paul die Shootingsstars des Genres sind und für ihre Songtexte des Films „La la Land“ einen Oscar einheimsten: Es war eben nicht Cabaret, das in der Inszenierung der Musical-Company des renommierten Theater für Niedersachsen (TfN) auf dem Spielplan stand.

Trinken, Tanzen und Musik

Trinken, Tanzen und Musik : Der Nachtclubsänger (Fehmi Göklü) heizt den marines kräftig ein.

Quelle: Sandra Köhler

 „Ich fand die Story ansprechend und ein wenig schräg, habe mir im Internet Songs aus “Ein hässliches Spiel“ auf Englisch angehört und dachte: ‚das ist gut’“, begründete Franke ihre Entscheidung. Die, um es einmal vorweg zu nehmen, eine gute war. Die gut 200 Zuschauer erlebten im Kurt-Hirschfeld-Forum einen berührenden Abend voller mitreißender Musik , toller Choreografien und gut aufgelegten Akteuren. Dass das Stück wegen des Ausfalls eines Tontechnikers gut eine Viertelstunde später begann als angekündigt, störte dabei nicht wirklich. 

Marcy (Teresa Scherhag) erklärt Rose (Elisabeth Köster), was es mit dem Dogfight auf sich hat

Marcy (Teresa Scherhag) erklärt Rose (Elisabeth Köster), was es mit dem Dogfight auf sich hat.

Quelle: Sandra Köhler

Wie Menschlichkeit über Gedankenlosigkeit und ein menschenverachtendes Spiel siegt: Das zeigt das in Original „Dogfight“ überschriebene Stück. Die drei frischgebackenen Marines Eddie Birdlace (Tim Müller), Dick Bernstein (Jürgen Brehm) und Ralph Boland (Lukas Sandmann) wollen es an ihrem letzten Abend, bevor es nach Vietnam geht, noch einmal so richtig krachen lassen. Zur Party gehört auch das Ritual eines sogenannten Dogfights: Wer das hässlichste Mädchen mitbringt, gewinnt den kompletten Geldeinsatz.

Während Ralph die Prostituierte Marcy (Teresa Scherhag) dafür bezahlt, mitzumachen, lernt Eddie die naive, unbeholfene aber idealistische Kellnerin Rose (Elisabeth Köstner) im Diner ihrer Mutter kennen. Als die von Marcy erfährt, welch hässliches Spiel Eddie mit ihr getrieben hat, ändert sie die Spielregeln und bringt ihn dazu nachzudenken und sich seiner Gefühle für sie bewußt zu werden.

Boland (Lukas Sandmann, von links) und Bernstein (Jürgen Brehm) lassen sich tätowieren

Boland (Lukas Sandmann, von links) und Bernstein (Jürgen Brehm) lassen sich tätowieren.

Quelle: Sandra Köhler

Doch schon am nächsten Tag hat ihn die unbedingte Treue zu seinen Freunden und den Marines wieder voll im Griff. Doch in den blutigen Wirren des Vietnamkriegs verliert das an Bedeutung. Als einziger Überlebender der „Three Bees“, wie sich die Freunde nannten, kehrt er desillusioniert  und bar jeglicher Glorie zurück nach San Francisco. Wo er schließlich Rose wiederfindet, deren Adresse er noch vor der Abfahrt weggeworfen hatte. 

Eddie (Tim Müller) überlebt als einziger der drei Freunde die Schrecken des Vietnamkrieges

Eddie (Tim Müller) überlebt als einziger der drei Freunde die Schrecken des Vietnamkrieges.

Quelle: Sandra Köhler

Von Sandra Köhler


Anzeige

Lehrte ist ...

  • ... eine Stadt östlich von Hannover mit mehr als 43.000 Einwohnern.
  • ... 2009 zu Niedersachsens fahrradfreundlichsten Kommune gewählt worden.
  • ... eine Stadt mit langer Eisenbahnertradition.
  • ... Heimat des Blues-Festival, bei dem neben regionalen Bands auch internationale Musiker auftreten.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Lehrte der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h