Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr rettet Entenküken und einen Igel
Region Lehrte Nachrichten Feuerwehr rettet Entenküken und einen Igel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 27.05.2018
Ein Fall für die Röddenser Feuerwehr: Die Helfer bringen diese Entenküken in die Tierärztliche Hochschule. Quelle: Feuerwehr Röddensen
Röddensen/Lehrte

Mitunter ist ihre Hilfe wochenlang gar nicht gefragt, jetzt sind die Tierretter von der Feuerwehr Röddensen an einem einzigen Tag gleich dreimal zum Einsatz gerufen worden. Am Sonnabend mussten sie sich um insgesamt neun elternlose Entenküken kümmern und einen Igel aus höchst misslicher Situation befreien. Der Stachelträger war in einen Abwasserschacht gefallen.

„So viele Einsätze wie die kleine Feuerwehr Röddensen am Sonnabend zu bewältigen hatte, haben selbst die großen Wehren im Stadtgebiet Lehrte selten“, sagt Pressesprecher Stephan Keil. Die Röddenser sind die Experten in Sachen Tierrettung in Lehrte, haben dafür spezielle Ausrüstung und sind für das gesamte Stadtgebiet zuständig. Um 12.16 Uhr ging der erste Hilferuf bei ihnen ein. Die Polizei übergab den Feuerwehrleuten ein einsames Entenküken. Am Abend wurden die Helfer dann nach Lehrte gerufen. Dort hatte ein Auto eine Entenmutter angefahren. Acht Küken galt es zur Medizinischen Hochschule in Hannover zu bringen. Und noch bevor die Einsatzkräfte nach Röddensen zurückkehrten, kam schon die dritte Anforderung des Tages – jene mit dem Igel im Abwasserschacht. Auch diesen befreiten die Röddenser.

„Wildtiere sind eigentlich nicht unser Aufgabenbereich. Hier vermeiden wir eigentlich den Eingriff in die Natur oder übergeben die Aufgabe dem jagdpächter, der zuständig ist. Bei einem absoluten Notfall sind wir aber trotzdem immer zur Stelle“, sagt Carsten Thiemann, Ortsbrandmeister in Röddensen.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Arpke hat am Wochenende ein Altdorffest wie aus dem Bilderbuch erlebt. Bei schönstem Sommerwetter genossen die Besucher Vorführungen der Vereine und machten bei vielen Aktionen auch selber mit.

30.05.2018

Zwei Lehrter Imker haben für ihre Bienenstöcke neue Standorte gefunden. Die Stadtwerke haben das Gelände des alten Wasserwerks an der Mielestraße für die gefährdeten Insekten geöffnet.

30.05.2018

Ein Imbiss an der Bahnhofstraße ist in der Nacht zum Sonnabend das Ziel eines Einbruchs gewesen. Die Täter stahlen Geld und alkoholische Getränke. An einem Eiscafé gab es zudem einen Einbruchsversuch.

30.05.2018