Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsrat will Schulhartplatz zum Bolzen freigeben
Region Lehrte Nachrichten Ortsrat will Schulhartplatz zum Bolzen freigeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.12.2017
Der Ortsrat Hämelerwald will den zur Schule gehörenden Hartplatz für die Öffentlichkeit zum Bolzen freigeben und hat deshalb eine vorzeitige Reinigung angeregt. Quelle: Sandra Köhler
Anzeige
Hämelerwald

 Nach dem Urteil des Oberlandesgerichts Celle vom Vorjahr, dass Bolzplätze wie Sportanlagen zu behandeln seien, hatte die Stadt vier Plätze gesperrt, darunter den in der Straße Am Hainwald an der Grundschule Hämelerwald. Das liegt den Hämelerwaldern immer noch mächtig im Magen.  „Deshalb hat die CDU-Fraktion den Antrag gestellt, den zum Schulzentrum gehörigen Hartplatz für die Öffentlichkeit freizugeben“, sagt Ortsbürgermeister Dirk Werner (SPD).  Dem stimmten alle Ortsratsmitglieder einhellig zu. 

Der Platz liegt zwischen der Schule und dem Vereinsgelände des SV Adler Hämelerwald und ist zurzeit mit Zaun und Tor verschlossen. Aber wenn die Stadt zustimmt, könnte er zügig geöffnet werden – wenn es da nicht ein kleines Problem gäbe. „Der Platz wird nicht so viel genutzt und ist mit einer Dreckschicht überzogen, es sieht fast aus wie Algen“, sagt Werner. „Wenn wir den so öffnen würden und jemand verletzt sich, das wäre nicht gut.“ Vorgesehen ist die Reinigung seitens der Stadt bereits – allerdings erst in 2019. Für nächstes Jahr sind dagegen bereits 16.000 Euro für die Sanierung der Flutlichtanlage in den Haushalt eingestellt worden.  „Wir haben die Verwaltung nun beauftragt zu prüfen, ob man die Posten nicht einfach umdrehen oder in einem Zuge abarbeiten kann“, erläutert Werner. 

Hintergrund des Antrags ist das Urteil des Oberlandesgerichts Celle, das die Stadt Hannover auf Schmerzensgeld für einen Erwachsenen verdonnert hatte, der sich auf einem Bolzplatz verletzt hatte. Das Gericht hatte Bolzplätze nicht als Freizeitanlagen angesehen, wo man auf eigene Gefahr agiert, sondern den gleichen Anspruch wie an Sportstätten angelegt – für die deutlich strengere Sicherheitsanforderungen gelten.

Zudem zeigte sich der Ortsrat spendabel: Die Cheerleader des Schützenvereins KKS Tell Hämelerwald bekamen einen Zuschuss von 500 Euro für die Fahrt nach Bochum zu den deutschen Meisterschaften. Die Initiative Schöneres Ortsbild Hämelerwald, die sich um die Pflege von Grünflächen und auch um das Aufstellen und Bewirtschaften von Hundetoiletten verdient macht, wurde mit 600 Euro unterstützt. Eine Hundetoilette verursache Werner zufolge Betriebskosten von etwa 150 Euro jährlich. Zu guter Letzt sollen 500 Euro dafür verwandt werden, die Hämelerwalder Weihnachtsbeleuchtung wieder herzurichten, inbesondere beschädigte  Aluminiumhalterungen und den Leuchtstern aus LEDs und Lichtschlauch. 

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das THW Lehrte ist überall da im Einsatz, wo es gebraucht wird. Auch wenn die Leine in Hannover Hochwasser führt und eine Baugrube am Klärwerk Herrenhausen zu überfluten droht. 

22.12.2017

Die Fahrzeugtechniker der BBS Burgdorf haben Besuch aus Litauen: Sechs KFZ-Mechaniker aus dem Baltikum absolvieren aktuell ein Praktikum in Betrieben in Lehrte und Burgdorf.

22.12.2017

Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk sieht große Herausforderungen für 2018: Dazu zählen die Schulentwicklung, das Aldi-Logistikzentrum sowie die Entwicklung der neuen Baugebiete.

22.12.2017
Anzeige