Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hunderte Zugreisende sitzen in Lehrte fest
Region Lehrte Nachrichten Hunderte Zugreisende sitzen in Lehrte fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.12.2017
Die Anzeigetafel im Bahnhof Lehrte vermeldet Zugausfälle und einen Notarzteinsatz. Quelle: privat
Anzeige
Lehrte

 Nichts ging mehr: Wegen eines Notarzteinsatzes auf der Bahnstrecke zwischen Lehrte und Hannover haben am Freitag in den frühen Morgenstunden Hunderte Zugreisende im Bahnhof Lehrte festgesessen. Züge in Richtung Hannover fielen reihenweise aus. Auf den Anzeigetafeln im Bahnhof war zudem zu lesen, dass zwischen dem Halt Hannover/Karl-Wiechert-Allee und dem Hauptbahnhof Hannover ein Notarzt im Einsatz war. Laut Bundespolizei war es im Bereich des Bahnhofs Kleefeld zu einem „Personenunfall“ gekommen.

Die Deutsche Bahn ließ die Zugstrecke  in der Zeit von 4.51 Uhr bis 8.14 Uhr komplett sperren und leitete den Fernverkehr über Hildesheim um. Für Zugreisende wurde eine Alternative angeboten. Die Bahn setzte ab 6.15 Uhr zwischen Lehrte und Hannover Busse ein. 

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 30-jähriger Lehrter ist am Donnerstagabend gegen 22.40 Uhr im Dürerring von einer Gruppe bedroht und attackiert worden – einer der Täter hielt ihm dabei eine Schusswaffe vor den Kopf.

25.12.2017

Stück für Stück kommt der Verein Gemeinsam für Immensen seinem Ziel näher: Der Verbesserung der Nahversorgung mit einem Dorfladen. „Dorfladen-Papst“ Wolfgang Gröll erstellt die Machbarkeitsstudie.

24.12.2017

An der IGS Hämelerwald lernen seit einigen Wochen Schüler und Senioren gemeinsam am Computer. Das Projekt ist bei den Älteren gefragt, es gibt bereits eine Warteliste für den nächsten Kurs.

24.12.2017
Anzeige