Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hoffnung für Chemische Fabrik
Region Lehrte Nachrichten Hoffnung für Chemische Fabrik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 20.12.2013
Verkauft an ein Unternehmen aus Sachsen-Anhalt: Die Chemische Fabrik an der Köthenwaldstraße in Lehrte. Quelle: Achim Gückel
Lehrte

Unter den rund 40 Mitarbeitern der Fabrik herrscht aber weiterhin Unsicherheit. Der bisherige Eigentümer der Chemischen Fabrik an der Köthenwaldstraße, der Chemie-Riese Merck mit Sitz in Darmstadt, hatte schon im September 2012 die Schließung seines Lehrter Standorts verkündet. Spätestens Mitte 2014 sei Schluss, hieß es. Anschließend kämpften Betriebsrat und Belegschaft um eine Zukunft für die Fabrik und deren Mitarbeiter. Die scheint es nun zu geben. Schüssler Novachem übernimmt Grundstück und Gebäude zum 1. Januar. Das Unternehmen mit Verwaltungssitz in Halle (Saale) hatte in den vergangenen Jahren schon als Lieferant mit der Chemischen Fabrik in Lehrte zusammengearbeitet. Schüssler Novachem wolle die Fabrik in Lehrte nun „stabilisieren und kontinuierlich mit Neugeschäft erweitern“, sagt Sebastian Reichenbach, Prokurist des Unternehmens. Für viele der bisherigen Mitarbeiter biete sich nun die Chance, einen neuen Arbeitsplatz an alter Wirkungsstätte zu erhalten. Doch so einfach wie es klingt, ist die Sache nicht. Jetzt geht es noch darum, ob sich die Unternehmen Merck und Schüssler Novachem über das Inventar der Fabrik einigen können. Das ist im Deal, der am 1. Januar wirksam wird, nämlich nicht enthalten. Unter anderem geht es um Labor- und Fertigungseinrichtungen.

„Da kommt es nun auf den guten Willen von Merck an“, sagt Reichenbach. Sollte Merck sich zum Abbau der Anlagen entschließen, werde sich die Neuausrichtung des Werkes hinziehen. Und das habe dann Auswirkungen auf die Übernahme von Arbeitnehmern. Zahlen nennt Reichenbach nicht. Ziel von Schüssler Novachem ist es, zum 1. Juli 2014 mit der Produktion in Lehrte zu beginnen. Bis zu diesem Termin sind die Arbeitsplätze in der Chemischen Fabrik noch gesichert. Danach würden die meisten der Mitarbeiter mit einer Laufzeit von zwölf Monaten in eine Transfergesellschaft übergehen - es sei denn, Schüssler Novachem übernimmt sie zuvor.

Schüssler Novachem

Schwerpunkt Lebensmittel

Kerngeschäft der Chemischen Fabrik Lehrte war bisher die Herstellung von Calciumchlorid und Magnesiumchlorid, insbesondere für den pharmazeutischen Bereich. Dieses Arbeitsfeld zieht der bisherige Besitzer der Fabrik, das Unternehmen Merck, nach Darmstadt ab. Auch Schüssler Novachem stellt Salze her, die auf Calcium, Natrium und Magnesium basieren, verkauft diese aber insbesondere an Lebensmittelhersteller – und zwar weltweit. Das Unternehmen wurde 1992 gegründet, zählt zurzeit nach eigenen Angaben 68 Mitarbeiter und hat seinen Verwaltungssitz in Halle. Produziert wird in Edderitz bei Köthen. Tanklager und Umschlagbetriebe betreibt Schüssler Novachem in Magdeburg-Rothensee und Duisburg.

Betriebsrat

Höft: Ich bin wirklich froh

Bei Regine Höft, Betriebsratschefin der Chemischen Fabrik Lehrte, überwiegt die Freude. „Ich bin froh, dass sich ein Käufer gefunden hat. Wichtig ist, dass der Standort in Lehrte erhalten bleibt“, sagt sie. Höft spricht aber auch von „einer gewissen Unsicherheit“, denn Merck habe schließlich weite Teile der bisherigen Produktion und damit etwa die Hälfte des Umsatzes nach Darmstadt verlagert. Jetzt sei es an Merck und dem neuen Besitzer der Fabrik, Schüssler Novachem, darüber zu verhandeln, wie es mit den Produktionsanlagen und Laboreinrichtungen weitergehe. Daran könne der Betriebsrat nicht direkt mitwirken. „Wir sind nicht so naiv, zu glauben, dass jetzt alles gut ist“, sagt Höft, die auch an einem Sozialplan für die vom Jobverlust bedrohten Mitarbeiter mitgewirkt hat.

Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf einem Firmengelände an der Straße Zum Hämeler Wald ist am Donnerstag gegen 20 Uhr ein Kleintransporter in Brand geraten. Das Fahrzeug, das Feuerwerkskörper geladen hatte, wurde vollständig zerstört.

20.12.2013

Die 16. Lehrter Rocknacht des Motorradvereins (MV) ist zwar noch eine ganze Weile hin, das Programm steht aber bereits fest. Am 26. Juli wird es auf dem Gelände am Osterfeld diesmal einen Querschnitt durch die Rock- und Bluesmusik geben.

19.12.2013

Auch das Lehrter Rathaus ist nicht vor Einbrechern sicher. Unbekannte sind in das Büro der Zulassungsstelle für Kraftfahrzeuge eingedrungen. Gestohlen haben sie aber offenbar nichts.

19.12.2013