Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kindertheater: Liveschalte zur Arche Noah
Region Lehrte Nachrichten Kindertheater: Liveschalte zur Arche Noah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.10.2018
Frosch Rolf Quakenbrück (links), Wetterexperte der TV-Sendung „Tierisch stark!“ und seine Co-Moderatorin Luna Taubenschlag haben genug von der Sintflut. Quelle: Sandra Köhler
Sievershausen

Nachdem Gottes Stimme aus dem Off verkündet, dass er genug habe vom Treiben der Menschen auf der Erde, macht Rolf den Ernst der Lage klar: „Alle Tiere, die das gehört haben: Kommt sofort zur Arche, sonst stirbt eure Tierart aus!“ In dem von der Diakonin Wanda und Elske Gödeke geschriebenen Stück „Die wilde Arche Noah“ berichten Frosch Rolf Quakenbrück, der Wetterexperte der TV-Sendung „Tierisch stark!“ und seine Co-Moderatorin Luna Taubenschlag per Liveschaltung vom Beginn der Sintflut und dem Bau der Arche. Bei der Premiere am Sonntagnachmittag in der St.-Martins-Kirche Sievershausen wurde es von den rund 80 Besuchern tüchtig beklatscht.

Seit Donnerstag hatten 18 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren für die Premiere der KinderTheaterTage des Kirchenkreisjugenddienstes Burgdorf mit Feuereifer Kulissen und Masken gebastelt und überlegt, wie die Tiere wohl auf die Arche gekommen sind – und wie sie sich dort gefühlt haben mögen.

Der Flohzirkus Flohkiste will unbedingt komplett in die Arche. Quelle: Sandra Köhler

Gleich nach Rolfs Appell machten sie sich auf, vom Fernseher zur Arche: Die Elefanten mit Decken und Proviant, die Ameisen mit Badeanzug und Hanteln, die Pinguine mit einem nicht existierenden Hund. Auf den letzten Drücker schaffen es die frommen Löwen zu Noahs Fahrkartenautomat. Multikulti ist Trumpf, denn nicht alle Passagiere entsprechen den geforderten Paaren. Der fünfköpfige Flohzirkus Flohkiste schmuggelt drei von sich im Fell anderer Tiere ein. Dabei hätte es keine Probleme gegeben. Denn Noah ließ auch Bärbel Bärin und ihren Liebsten Gerald Goldfisch zusammen aufs Schiff und in eine Kabine. „Sie haben sich auf dem Fischmarkt in Hamburg kennengelernt“, plauderte Frosch Rolf aus dem Nähkästchen. Nach einem gehörigen Reisekoller geht aber alles doch noch gut aus.

Gerald Goldfisch und seine Partnerin Bärbel Bärin haben Angst, dass Noah sie nicht in die Arche lässt, weil sie ja nicht von einer Art sind. Quelle: Sandra Köhler

Die drolligen Formulierungen und Einzelheiten stammten von den Kindern, sagte Wanda Gödeke, die die Theatertage gemeinsam mit Pastorin Hanna Dallmeier und Jeannette Schäfer organisiert hatte: „Wir haben nur beschrieben, was in etwa passiert und welche Tiere beteiligt sind.“ Die ersten KinderTheaterTage des Kreisjugenddienstes Burgdorf werden nicht die letzten sein. „Wir planen, sie nacheinander in jeder der fünf Regionen des Kirchenkreises durchzuführen“, kündigte Gödeke an.

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der diesjährigen Fahrradrallye der Jugendfeuerwehren der Stadt Lehrte hat die Gruppe aus Ahlten den ersten Platz belegt.

07.10.2018

Seit 70 Jahren setzt sich der Ortsverein Sievershausen des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) für soziale Gerechtigkeit ein. Das haben 120 Mitglieder und Gäste am Sonnabend gefeiert.

11.10.2018

Ohne Führerschein und Autoversicherung sind zwei Männer und eine Frau in der Nacht zum Sonnabend durch Lehrte gefahren. Die Polizei stellte den Renault Megane sicher.

07.10.2018